Direkt zum Inhalt

globale Branche

Definition

Begriff, der die Wettbewerbssituation in einer Branche beschreibt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff, der die Wettbewerbssituation in einer Branche beschreibt. In einer globalen Branche wird die Wettbewerbsposition, die ein Unternehmen in einem bestimmten Land inne hat, erheblich von seiner Stellung in anderen Ländern beeinflusst und umgekehrt. Es handelt sich dabei um eine über Ländergrenzen hinweg verknüpfte Gesamtheit von Märkten, auf denen Unternehmen weltweit konkurrieren.

    Beispiele: Halbleiterindustrie, Luftfahrtindustrie, Markt für Kopiergeräte.

    Vgl. auch globaler Wettbewerb, globale Unternehmung, Globalisierung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap globale Branche Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/globale-branche-36866 node36866 globale Branche node27701 Branche node36866->node27701 node33025 globaler Wettbewerb node36866->node33025 node47512 Synergie node36302 globale Strategie node41860 Key Account node32318 Global Accounts node32318->node36866 node32318->node36302 node32318->node41860 node39738 Kundenzufriedenheit node32318->node39738 node47235 Theorie der Sozialpolitik node35657 Globalisierung node47235->node35657 node45643 Regionalismus node45643->node35657 node53679 Lokalisierung node53679->node35657 node36167 Economies of Scale node49872 Wirtschaftszweig node27701->node49872 node50197 Wirtschaftszweigsystematiken node27701->node50197 node35657->node36866 node34303 globale Unternehmung node35657->node34303 node34303->node36866 node34303->node47512 node34303->node36167 node33025->node35657 node33025->node34303 node49586 Wettbewerbsfaktor node49586->node27701
      Mindmap globale Branche Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/globale-branche-36866 node36866 globale Branche node27701 Branche node36866->node27701 node33025 globaler Wettbewerb node36866->node33025 node34303 globale Unternehmung node36866->node34303 node35657 Globalisierung node36866->node35657 node32318 Global Accounts node32318->node36866

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Johann Engelhard
      Universität Bamberg,
      Lehrstuhl für BWL, insb.
      Internationales Management
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Überregulierung, Cyber-Gefahren sowie der technologische Wandel machen den CEOs der Assekuranz Sorgen. Der globale "CEO Survey" des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers zeigt, dass kaum eine Branche durch die Folgen der Digitalisierung derart verunsichert ist, wie die der Versicherer.
      Bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als die Handelsflotte, die damals die Weltmeere durchquerte, noch zu 90% aus Holz gebaut wurde, nahmen die Vereinigten Staaten mit ihrem schier unerschöpflichen Reservoir an billigem Bauholz die …
      Trotz blendender Konjunktur droht deutschen Schlüsselindustrien wie dem Automobilsektor und dem Maschinenbau ein gravierender Strukturwandel. So das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Roland Berger.

      Sachgebiete