Direkt zum Inhalt

Handwerkerversicherung

Definition

Es besteht grundsätzlich für alle in der Handwerksrolle und im Verzeichnis der Inhaber von Betrieben zulassungsfreier Handwerke eingetragenen selbstständigen Handwerker Versicherungspflicht unabhängig von der Art, dem Umfang und der Größe des Betriebes und der Höhe des Einkommens.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Rechtsgrundlage: Auch für Handwerker gilt die im SGB VI geregelte gesetzliche Rentenversicherung.

    2. Versicherungspflicht: Es besteht grundsätzlich für alle in der Handwerksrolle und im Verzeichnis der Inhaber von Betrieben zulassungsfreier Handwerke (§ 19 HwO) eingetragenen selbstständigen Handwerker Versicherungspflicht (§ 2 Nr. 8 SGB VI) unabhängig von der Art, dem Umfang und der Größe des Betriebes und der Höhe des Einkommens. Versicherungspflichtig sind auch die Gesellschafter einer in der Handwerksrolle oder in dem Verzeichnis nach § 19 HwO eingetragenen Personengesellschaft, die den Befähigungsnachweis besitzen. Die Versicherung wird von der Deutschen Rentenversicherung Bund und von Regionalträgern durchgeführt (§§ 125 ff. SGB VI).

    3. Beginn der Versicherungspflicht mit der Eintragung in die Handwerksrolle und Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit.

    4. Wenn mind. für 18 Jahre Beiträge gezahlt worden sind, kann - ausgenommen Bezirksschornsteinfegermeister - auf Antrag die Befreiung von der Versicherungspflicht erfolgen (§ 6 I Nr. 4 SGB VI). Die Befreiung wirkt vom Vorliegen der Voraussetzungen an, wenn der Antrag innerhalb von drei Monaten gestellt wird. Ansonsten ab Eingang des Antrags.

    5. Die Beiträge richten sich nach den beitragspflichtigen Einnahmen (Arbeitseinkommen) auf der Grundlage von § 165 SGB VI.

    6. Handwerker, die am 31.12.1991 nicht versicherungspflichtig waren, bleiben in dieser Tätigkeit nicht versicherungspflichtig (§ 229 II SGB VI). Dasselbe gilt hinsichtlich der Versicherungsfreiheit (§ 230 SGB VI).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Handwerkerversicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handwerkerversicherung-32114 node32114 Handwerkerversicherung node53036 Handwerksrolle node32114->node53036 node39107 Landesversicherungsanstalt (LVA) node39107->node32114 node40033 Krankenversicherung node39107->node40033 node44201 Sozialversicherung node39107->node44201 node50847 Versicherungsträger node39107->node50847 node43296 Rentenversicherungsträger node43296->node39107 node33512 Handwerksbetrieb node33512->node53036 node31989 Handwerker node31989->node53036 node45029 Schwarzarbeit node45029->node53036 node32926 handwerksähnliches Gewerbe node32926->node53036
      Mindmap Handwerkerversicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handwerkerversicherung-32114 node32114 Handwerkerversicherung node53036 Handwerksrolle node32114->node53036 node39107 Landesversicherungsanstalt (LVA) node39107->node32114

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete