Direkt zum Inhalt

Histogramm

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    grafische Darstellung einer Häufigkeitsverteilung in Bezug auf ein quantitatives Merkmal, bei dem eine Klassenbildung vorgenommen wurde. Über den jeweiligen Klassenintervallen werden Rechtecke derart gezeichnet, dass die Maßzahl der Fläche des jeweiligen Rechtecks gleich der (relativen oder absoluten) Klassenhäufigkeit ist. Um die Höhe der Rechtecke („Häufigkeitsdichten“) zu erhalten, müssen die Klassenhäufigkeiten durch die Klassenbreiten dividiert werden. Die Gesamtfläche eines Histogramms ist somit gleich dem Umfang n der Gesamtheit (absolutes Histogramm) bzw. 1 (relatives Histogramm). I.d.R. wird das relative Histogramm angegeben; mit dem Ziel einer guten graphischen Darstellung kann eine Proportionalitätskonstante c > 0 (verschieden von 1) betrachtet werden. Dann hat die Gesamtfläche im Diagramm den Flächeninhalt c.

    Die in der Tabelle verzeichnete Häufigkeitsverteilung ergibt als Beispiel ein relatives Histogramm gemäß der folgenden Zeichnung. In diesem Beispiel werden die Daten gut durch verschieden breite Klassen repräsentiert. Wenn gleich breite Klassen (sog. äquidistante Klasseneinteilung) gewünscht sind, kann als Anzahl der Klassen eine natürliche Zahl nahe n1/2 empfohlen werden.

     

     

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Histogramm Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/histogramm-33055 node33055 Histogramm node33276 Häufigkeitsverteilung node33055->node33276 node38475 Klassenbildung node33055->node38475 node45026 Säulendiagramm node33055->node45026 node41504 Kontingenz node41504->node38475 node30064 Aufbereitung node39984 klassierte Verteilung node39984->node33055 node39984->node30064 node51027 Urliste node39984->node51027 node39984->node38475 node41470 Klasse node39984->node41470 node42277 Stabdiagramm node40963 Kurvendiagramm node38114 Kreisdiagramm node34932 grafische Darstellung node34932->node33055 node34932->node42277 node34932->node40963 node34932->node38114 node49728 Varianzzerlegung node49728->node38475 node50235 Wahrscheinlichkeitsnetz node50235->node38475 node44682 quantitatives Merkmal node33276->node44682 node38475->node51027 node43726 Spannweite node43726->node44682 node45026->node44682 node39516 Kovarianz node39516->node44682 node40152 Merkmal node48645 univariate Analysemethoden node48645->node33276 node49733 Urwerte node49733->node33276 node38388 Modus node38388->node33276 node44682->node33055 node44682->node40152
      Mindmap Histogramm Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/histogramm-33055 node33055 Histogramm node33276 Häufigkeitsverteilung node33055->node33276 node44682 quantitatives Merkmal node33055->node44682 node38475 Klassenbildung node33055->node38475 node34932 grafische Darstellung node34932->node33055 node39984 klassierte Verteilung node39984->node33055

      News SpringerProfessional.de

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Dieses Kapitel erläutert, wie Daten aus der Erhebung in Feld oder Labor strukturiert in den Rechner gelangen. Danach werden die Funktionen eingeführt, die die Umsetzung von Kapitel 1 (Stichprobenstatistik) mit Hilfe von R für konkrete Beispiele …
      In diesem Kapitel werden die gängigsten Stichprobenstatistiken vorgestellt. Eine ″Statistik″ ist eine Zusammenfassung vieler Messungen. Die wichtigsten Statistiken beschreiben die Lage des Zentrums einer Stichprobe (Mittelwert, Median) und die …
      Möchte man wissen, wie in einer digitalen Bilddatei helle, mittlere und dunkle Töne (auch Tonwerte genannt) verteilt sind, so gibt es dafür das Histogramm. Das Histogramm zeigt über senkrechte Linien an, wie viele Bildpixel eines bestimmten …

      Sachgebiete