Direkt zum Inhalt

Lohnfonds

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konzept der ökonomischen Klasssik zur Erklärung der Lohnhöhe. Der Lohnfonds besteht aus allen den Lohngütern (Nahrungsmittel, Kleidung usw.), die bereits in der Vorperiode produziert worden sind und die den Arbeitern während der aktuellen Produktionsperiode zur Verfügung gestellt werden können. Der Lohnfonds ist demnach dem Produktionsprozess vorgeschossenes Kapital. Im einfachen Kornmodell der Klassiker lässt sich die gesamte Kornmenge gedanklich in Korn als Saatgut (variables Kapital) und Korn als Konsumgut bzw. für den Lohnfonds (fixes Kapital) aufteilen. Aus der Höhe des Lohnfonds resultiert bei kurzfristig gegebener Anzahl der Arbeiter die Höhe des Arbeitslohnes (=Lohnfonds/Anzahl der Arbeiter).

    Vgl. auch Lohnfondstheorien.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Lohnfonds Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lohnfonds-40804 node40804 Lohnfonds node39716 Lohnfondstheorien node40804->node39716 node34588 ehernes Lohngesetz node39716->node34588 node31625 Agiotheorie node39716->node31625 node41093 Neoklassik node41093->node39716 node39616 Lohntheorien node39616->node39716
      Mindmap Lohnfonds Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lohnfonds-40804 node40804 Lohnfonds node39716 Lohnfondstheorien node40804->node39716

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete