Direkt zum Inhalt

ökonomischer Gewinn

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    der Betrag, über den der Betriebseigner beliebig verfügen kann, ohne dass das Erfolgskapital der Unternehmung gemindert wird. Definiert wird der ökonomische Gewinn als das zu erhaltende Anfangsvermögen im Ertragswert gemessen, d.h. im Barwert der künftigen Zahlungssalden der Unternehmung während des gesamten Planungszeitraums, einschließlich des Verkaufserlöses am Ende. Der ökonomische Gewinn bemisst somit den nicht periodisierten Betrag der Zahlungssalden einer Unternehmung, dessen Entnahme zu keiner Veränderung des Ertragswerts führt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap ökonomischer Gewinn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekonomischer-gewinn-46426 node46426 ökonomischer Gewinn node35437 Ertragswert node46426->node35437 node27685 Barwert node35437->node27685 node40813 innerer Wert einer ... node40813->node35437 node31366 Bewertungsgesetz (BewG) node31366->node35437 node32056 gemeiner Wert node32056->node35437
      Mindmap ökonomischer Gewinn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekonomischer-gewinn-46426 node46426 ökonomischer Gewinn node35437 Ertragswert node46426->node35437

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thilo Seyfriedt
      Hochschule Offenburg, Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen
      Professur für ABWL sowie Finanzierung, Rechnungslegung und Steuern

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Auseinandersetzung um den Periodenerfolg zieht sich wie ein roter Faden durch die Betriebswirtschaftslehre. Erfolgskonzeptionen, die in der Ökonomischen Theorie gründen, wie der Schmidtsche Substanzerfolg oder der nachfolgend im Vordergrund …
      In die Phase des Übergangs vorn fordistischen zum postfordistischen Produktionsmodell und der im zunehmenden Maße evident werdenden Probleme staatlicher Steuerung koinzidierte in den vier wichtigsten fortgeschrittenen westlichen Industrielandern …
      Insbesondere Millennials gelten als politikverdrossen. Aber sie sind auch werteorientiert und ethisch anspruchsvoll. Daher steigen die Erwartungen an das Sozialverhalten von Unternehmen, so eine Studie.

      Sachgebiete