Direkt zum Inhalt

Privathaftpflichtversicherung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Versicherungsschutz für den privaten Versicherungsnehmer und mitversicherte Personen (siehe im Einzelnen unter Haftpflichtversicherung) vor Schadenersatzansprüchen aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts. Versicherungsart in der allgemeinen Haftpflichtversicherung.

    2. Versicherungsumfang: Der Versicherungsumfang wird durch die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) und die Besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) für die Deckung der spezifischen Haftpflichtansprüche geregelt. Versichert sind z.B. die Teilnahme am Straßenverkehr als Fußgänger oder Radfahrer, allerdings nicht als Führer eines Kraftfahrzeugs (Kfz-Haftpflichtversicherung), ferner das Halten zahmer Haustiere, wie z.B. Katzen. Für Hunde und Pferde wird dagegen eine Tierhalterhaftpflichtversicherung benötigt. Gedeckt sind auch Aktivitäten als Freizeitsportler und die Aufsicht über Minderjährige. Eingeschlossen ist auch das Risiko als Eigentümer oder Mieter selbstgenutzter Wohnungen oder eines Einfamilienhauses. Zur Deckung des Haftungsrisikos als Vermieter ist eine ergänzende Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung notwendig. Jedoch gibt es auch hier erste Anbieter, die dieses Risiko im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung begrenzt einschließen. Abgedeckt ist das Haftungsrisiko als Dienstherr der im Haushalt tätigen Personen oder als Bauherr bei An- und Umbauten bis zu einer bestimmten Bausumme; darüber hinaus ist eine Bauherrenhaftpflichtversicherung notwendig. Generell ausgeschlossen sind Gefahren eines Betriebs, eines Berufs oder eines Amts, die über spezielle Betriebshaftpflichtversicherungen, Berufshaftpflichtversicherungen oder Amtshaftpflichtversicherungen abgedeckt werden können. Etwaige Selbstbehalte (Franchisen) werden i.d.R. als Abzugsfranchisen vereinbart. Selbstbehalte ersparen die Meldung und Regulierung von sog. Bagatellschäden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Privathaftpflichtversicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/privathaftpflichtversicherung-42420 node42420 Privathaftpflichtversicherung node51504 Kfz-Haftpflichtversicherung node42420->node51504 node52471 mitversicherte Personen node42420->node52471 node34776 Haftpflichtversicherung node42420->node34776 node42804 Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) node50871 Umwelthaftpflichtversicherung node30238 Betriebshaftpflichtversicherung node50871->node30238 node44622 Produkthaftpflichtversicherung node44622->node30238 node30238->node42420 node32227 Grüne Karte node32227->node51504 node30954 Direktanspruch node49612 Versicherungspflicht node51504->node42804 node51504->node30954 node51504->node49612 node52569 Personenschaden node52569->node34776 node52570 Schadenrückversicherung node52570->node34776 node51521 Rechtsschutzversicherung node51521->node34776 node43101 Schadenversicherung node34776->node30238 node34776->node43101 node52465 Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung node52465->node42420 node52465->node34776
      Mindmap Privathaftpflichtversicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/privathaftpflichtversicherung-42420 node42420 Privathaftpflichtversicherung node52471 mitversicherte Personen node42420->node52471 node34776 Haftpflichtversicherung node42420->node34776 node51504 Kfz-Haftpflichtversicherung node42420->node51504 node30238 Betriebshaftpflichtversicherung node30238->node42420 node52465 Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung node52465->node42420

      News SpringerProfessional.de

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Privathaftpflichtversicherungen leiden in besonderem Maß unter Betrügereien. Die Branche schätzt, dass sich hinter jeder vierten Schadensmeldung ein Betrugsversuch verbirgt. Erstmals untersucht eine Studie umfassend dieses Phänomen und entwickelt …
      Bei den umrandeten Bestimmungen handelt es sich um Abweichungen von den Allgemeinen Versicherungs-Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB), die als Besondere Bedingungen vom Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen genehmigt worden …
      Die Anfänge der Haftpflichtversicherung liegen zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Frankreich, wo in Anlehnung an den Code Civil als Ergänzung der Fuhrwerksversicherung für Eigenbeschädigung eine Versicherung für die durch das Fuhrwerk angerichteten …

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete