Direkt zum Inhalt

Unterstützungskasse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Einrichtung, die aus Gründen der Solidarität und ohne einen Rechtsanspruch zu begründen Unterstützungsleistungen erbringt. Zu solchen Einrichtungen zählen v.a. Unterstützungsvereine der Berufsverbände. Zugleich Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Die Unterstützungskasse ist nach der Legaldefinition in § 1b IV BetrAVG eine rechtsfähige Versorgungseinrichtung, die die bAV durchführt und die auf Ihre Leistungen keinen Rechtsanspruch gewährt. Unterstützungskassen sind i.d.R. in der Rechtsform eines Vereins oder einer GmbH anzutreffen.

    2. Finanzierungsverfahren und steuerliche Behandlung: Unterstützungskassen kommen alternativ als "regeldotierte" oder als "rückgedeckte" Einrichtungen vor. Die rückgedeckte Unterstützungskasse verschafft sich durch den Abschluss von Rückdeckungsversicherungen Versicherungsschutz für die von ihr in Aussicht gestellten Leistungen. Die Zahlungen des Trägerunternehmens an die Unterstützungskasse in Form von Versicherungsprämien sind Betriebsausgaben nach Maßgabe des § 4d I Nr. 1 Buchst. c EStG. Die regeldotierte Unterstützungskasse kann vom Trägerunternehmen nur in sehr engen Grenzen mit Finanzierungsmitteln ausgestattet werden, sodass bei Eintritt des Versorgungsfalls eine Nachfinanzierung ausgelöst wird. Einen Rechtsanspruch gegen den Arbeitgeber auf Gewährung von Zuwendungen hat die Unterstützungskasse nicht; die von ihr getätigten Zahlungen kann sie jedoch gem. § 670 BGB beanspruchen, ebenso kann sie eine Verpflichtung auf Vorauszahlungen nach § 669 BGB geltend machen.

    3. Aufsicht: Da kein Rechtsanspruch auf Leistungen gewährt wird, handelt es sich bei der Unterstützungskasse nicht um ein Versicherungsunternehmen im rechtlichen Sinn. Unterstützungskassen sind daher auch nicht aufsichtspflichtig; dessen ungeachtet hat der Gesetzgeber noch einmal ausdrücklich die Aufsichtsfreiheit betont (§ 3 I Nr. 1 VAG).

    4. Insolvenzsicherung: Die Unterstützungskasse unterliegt der Insolvenzsicherungspflicht beim Pensions-Sicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit (PSVaG). Diese Pflicht trifft den Arbeitgeber als Trägerunternehmen (§ 10 I BetrAVG).

    Mindmap Unterstützungskasse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unterstuetzungskasse-49602 node49602 Unterstützungskasse node31353 betriebliche Altersversorgung (bAV) node49602->node31353 node52134 Drei-Schichten-Modell node31353->node52134 node37707 Invalidität node37707->node31353 node52141 unverfallbare Anwartschaft node52141->node31353 node45161 Rente node45161->node31353 node42942 Selbstversicherung node42942->node49602 node47513 Versicherung node42942->node47513 node45543 Pensionskasse node42942->node45543 node52171 Captive (Re)Insurance node42942->node52171 node46874 Pensions-Sicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit ... node46874->node49602 node31445 Direktversicherung node46874->node31445 node28266 Direktzusage node46874->node28266 node43843 soziale Kassen node43843->node49602 node43843->node45543
    Mindmap Unterstützungskasse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unterstuetzungskasse-49602 node49602 Unterstützungskasse node31353 betriebliche Altersversorgung (bAV) node49602->node31353 node42942 Selbstversicherung node42942->node49602 node46874 Pensions-Sicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit ... node46874->node49602 node43843 soziale Kassen node43843->node49602

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete