Direkt zum Inhalt

Direktzusage

Definition

Unmittelbare Versorgungszusage, Pensionszusage, Versorgungsversprechen; am weitesten verbreiteter Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung; bei einer Direktzusage ist der Arbeitgeber unmittelbar verpflichtet, die Versorgungsleistungen zu erbringen, d.h. der Arbeitgeber ist selbst Versorgungsträger. Unverfallbare Anwartschaften sind insolvenzsicherungspflichtig, d.h. der Arbeitgeber hat entsprechend dem Umfang der Versorgungsverpflichtung Umlagebeiträge an den Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG) zu entrichten.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Durchführungsweg der  betrieblichen Altersversorgung (bAV). In § 1 I S. 1 BetrAVG geregelt. Bei der Direktzusage verpflichtet sich der Arbeitgeber gegenüber einem Arbeitnehmer, einer Gruppe von Arbeitnehmern oder der Gesamtheit der Arbeitnehmer im Versorgungsfall die versprochenen Leistungen direkt selbst zu erbringen. Dementsprechend kann die Direktzusage z.B. auf einem Einzelvertrag, einer Betriebsvereinbarung, einem Tarifvertrag, einer Besoldungsordnung oder einer Gesamtzusage (Pensionsordnung) beruhen. Die Mittelansammlung und Finanzierung erfolgt intern durch die handels- und steuerrechtliche Bildung von Pensionsrückstellungen gem. § 249 HGB bzw. § 6a EStG. Der Arbeitgeber ist somit Zusagender und Versorgungsträger in einer Person. Er kann das von ihm übernommene Risiko ganz oder teilweise durch Abschluss einer Rückdeckungsversicherung minimieren.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Direktzusage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/direktzusage-28266 node28266 Direktzusage node31353 betriebliche Altersversorgung (bAV) node28266->node31353 node31445 Direktversicherung node31353->node31445 node31155 Defined Benefit node31155->node31353 node52458 Durchführungswege node52458->node31353 node52195 Austausch von Barbezügen ... node52195->node31353 node27325 betriebliche Ruhegeldverpflichtung node27325->node28266 node42322 Ruhegeld node42322->node28266 node42322->node31353 node29654 Altersrente node42322->node29654 node30144 Betriebsrentengesetz (BetrAVG) node42322->node30144 node43897 Pensionsrückstellungen node43897->node28266 node43897->node31353 node28930 computergestützte Lohn- und ... node28930->node43897 node33230 Einmanngesellschaft node33230->node43897 node45190 Rückdeckungsversicherung node45190->node28266 node45190->node31445 node39176 Lebensversicherung node45190->node39176
      Mindmap Direktzusage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/direktzusage-28266 node28266 Direktzusage node31353 betriebliche Altersversorgung (bAV) node28266->node31353 node27325 betriebliche Ruhegeldverpflichtung node27325->node28266 node42322 Ruhegeld node42322->node28266 node43897 Pensionsrückstellungen node43897->node28266 node45190 Rückdeckungsversicherung node45190->node28266

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Viele Unternehmen streben in jüngster Zeit eine Ausfinanzierung ihrer bislang nach dem Umlageverfahren finanzierten Direktzusagen an.385 Hierfür besteht eine Vielzahl von Gründen, wovon als wesentliche die Vermeidung eines bilanziellen Ausweises von
      Direktzusagen werden durch die Zusage eines Unternehmens begründet, Versorgungsleistungen zugunsten des Arbeitnehmers im Versorgungsfall unmittelbar aus Unternehmensvermögen zu erbringen. Sie sind im Gegensatz zu Pensionsfonds gesetzlich an keine Lei

      Sachgebiete