Direkt zum Inhalt

Zumutbarkeit

Definition

Begriff zur Beschreibung noch tolerierbarer Belastungen, der u.a. in der Umweltpolitik und den Arbeitswissenschaften verwendet wird.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Umweltpolitik
    2. Arbeitswissenschaften

    Umweltpolitik

    z.T. gesetzlich fixiertes Kriterium zur Bewertung (umwelt-)politischer Maßnahmen, welches auf das Verhältnismäßigkeitsprinzip abstellt. Zur Prüfung der Zumutbarkeit wird in Verwaltungsvorschriften auf folgende Aspekte verwiesen:
    (1) vergleichbare Entsorgungspflichtige,
    (2) Vergleich zu anderen Verfahren der Entsorgung,
    (3) Markt für Reststoffe vorhanden und zu schaffen?
    (4) Verhältnis der Verwertungsaufwendungen zu den gesamten Produktionskosten,
    (5) erhebliche Änderungen des geplanten Produktionsverfahrens notwendig?
    (6) Auswirkungen auf die weitere Absetzbarkeit des Produkts? In der Vollzugspraxis entstehen teilweise erhebliche Probleme bei der Auslegung.

    Arbeitswissenschaften

    Die Arbeitswissenschaft berücksichtigt als interdisziplinärer Ansatz neben humanen auch wirtschaftliche Ergebnisse des Unternehmens bei der Gestaltung von Arbeit, verbunden mit dem Ziel, menschengerechte Arbeitsbedingungen zu schaffen (Humanisierung der Arbeit) sowie den wirtschaftlichen Unternehmenserfolg zu sichern. Vor diesem Hintergrund wird auch die Zumutbarkeit von Arbeit betrachtet. Diese wird dann als zumutbar erlebt, wenn nach übereinstimmender Auffassung Betroffener unter gegebenen gesellschaftlichen, technischen sowie organisatorischen Bedingungen die Arbeit erfüllt werden kann.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Zumutbarkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zumutbarkeit-50420 node50420 Zumutbarkeit node36234 Humanisierung der Arbeit node50420->node36234 node36154 Individualisierung node36234->node36154 node31522 Betriebsklima node31522->node36234 node49021 wissenschaftliche Betriebsführung node49021->node36234 node48480 Taylorismus node48480->node36234 node29406 Arbeitsgestaltung node29406->node50420 node28068 Belastung node29406->node28068 node27792 Arbeitsvereinfachung node27792->node29406 node48072 Zweifaktorentheorie node48072->node29406 node43284 Stellenbildung node43284->node29406
      Mindmap Zumutbarkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zumutbarkeit-50420 node50420 Zumutbarkeit node36234 Humanisierung der Arbeit node50420->node36234 node29406 Arbeitsgestaltung node29406->node50420

      News SpringerProfessional.de

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre
      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Anforderungen, die im Zusammenhang mit der Übertragung von Aufgaben an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestellt werden, haben immer auch den Charakter mehr oder wenig großer Belastungen. Sie sind Eingriffe in das komplexe Gefüge der individuellen …
      In Hinweisen betreffend den Vergleich des Beurteilungspegels (LA, eq) des Hubschrauberbetriebes mit Planungsrichtwerten der ÖNORM S 5021 versucht der Projektwerber darzutun, dass unter bestimmten Betriebsbedingungen eine Unterschreitung dieser Planun…
      Trotz aller Meinungsverschiedenheiten über die genauen Ursachen der Arbeitslosigkeit in Deutschland und anderen (west-)europäischen Ländern herrscht unter Ökonomen längst Einigkeit darüber, daß die beobachtete Dualisierung des Arbeitsmarktes in …

      Sachgebiete