Direkt zum Inhalt

Abrufvertrag

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Vertrag, der Regelungen vereinbart für den bedarfsorientierten Abruf von Materialmengen vom Lieferanten; i.d.R. unter Bezugnahme auf einen Rahmenvertrag. Mögliche Vertragsform im Rahmen der Einkaufspolitik.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Abrufvertrag"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Abrufvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abrufvertrag-27817 node27817 Abrufvertrag node45530 Rahmenvertrag node27817->node45530 node49761 Vertrag node27817->node49761 node36483 Einkaufspolitik node27817->node36483 node45530->node49761 node45530->node36483 node44291 Stundung node49761->node44291 node37334 Nichtigkeit node49761->node37334 node29075 Anfechtung node49761->node29075 node32285 Einkauf node36483->node32285 node53455 Zahlungsdiensterahmenvertrag node53455->node45530 node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node32793->node49761 node32991 Finanzpolitik node32991->node36483 node27659 Bestellprozess node27659->node36483
    Mindmap Abrufvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abrufvertrag-27817 node27817 Abrufvertrag node45530 Rahmenvertrag node27817->node45530 node49761 Vertrag node27817->node49761 node36483 Einkaufspolitik node27817->node36483

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete