Direkt zum Inhalt

Adäquation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Im ursprünglichen Sinn ist Adäquation die (bestmögliche) Übertragung idealtypischer sozialwissenschaftlicher Begriffe in statistische Begriffe zum Zweck empirischer Untersuchungen. Adäquation umfasst v.a. die Probleme der korrekten Abgrenzung der Grundgesamtheit, der Auswahl der für das Untersuchungsziel geeigneten statistischen Merkmale, der Festlegung der Skalierung (Skala) dieser Variablen und eine Vielzahl von Einzelproblemen, wie etwa die Gestaltung von Fragebögen und von Interviews.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Adäquation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/adaequation-27454 node27454 Adäquation node47215 Variable node27454->node47215 node45529 Skala node27454->node45529 node35039 Grundgesamtheit node27454->node35039 node40152 Merkmal node27454->node40152 node31254 Coverage-Fehler node27454->node31254 node31215 Ausprägung node36080 Fehler node31947 Erhebung node48609 Wachstumsrate node48609->node47215 node49536 Variablentransformation node49536->node47215 node39953 Linearkombination node39953->node47215 node41561 Konstante node46555 Skalenniveau node47215->node41561 node45529->node31215 node45529->node46555 node45529->node47215 node45529->node40152 node35039->node31254 node41504 Kontingenz node41504->node40152 node40653 mehrdimensionale Verteilung node40653->node40152 node45782 stetiges Merkmal node45782->node40152 node36804 Gesamtheit node40152->node36804 node43103 Referenzzeit node43103->node35039 node42989 Parameter node42989->node35039 node46932 Untersuchungseinheit node46932->node35039 node31254->node36080 node31254->node31947
      Mindmap Adäquation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/adaequation-27454 node27454 Adäquation node35039 Grundgesamtheit node27454->node35039 node40152 Merkmal node27454->node40152 node45529 Skala node27454->node45529 node47215 Variable node27454->node47215 node31254 Coverage-Fehler node31254->node27454

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Für Harun al Rashid konnte es auf die Frage: „hat Irene, Kaiserin von Al Rum und Tochter einer Hündin, dem Herrscher aller Gläubigen den Tribut bezahlt?“ nur die Antwort „ja“ geben. Bei „nein“ lief man Gefahr, daß der Schwertträger Masrur das …
      Dieses Kapitel begründet aus der epistemologischen Perspektive des Sozialkonstruktivismus den Prozess des strategischen Managements als Paradigmenwechsel, der aus zahlreichen neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen des 20. Jahrhunderts …
      Zum Abschluss des strategischen Managementprozesses geht es in diesem letzten Kapitel um die Evaluation, d. h. um den quantitativen und qualitativen Vergleich der Vorgehensweise und der erzielten Resultate mit den vorher definierten Zielsetzungen.

      Sachgebiete