Direkt zum Inhalt

Angebotsüberschuss

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    beschreibt einen Ungleichgewichtszustand auf einem Markt, bei dem das aggregierte Angebot nach einem Gut oder einem Faktor größer ausfällt als die entsprechende aggregierte Nachfrage. Bei einem funktionierenden Preismechanismus können Angebotsüberschüsse über einen Preissenkungsprozess beseitigt werden. Versagt der Preismechanismus aufgrund bestehender Preis- oder Lohnrigiditäten nach unten (wie z.B. gesetzliche Mindestlöhne), können Angebotsüberschüsse auch längerfristig bestehen bleiben.

    In makroökonomischen Totalmodellen treten Angebotsüberschüsse auf dem gesamtwirtschaftlichen Gütermarkt infolge kontraktiver Nachfrageschocks auf. Kommt es mittelfristig zu Preissenkungen auf dem Gütermarkt, steigt die Güternachfrage über den Keynes-Effekt wieder etwas an, während das preiselastische Güterangebot über Reallohnsteigerungen zurückgeht. Solange sich der Geldlohnsatz nicht nach unten anpasst, kann zwar über einen deflatorischen Prozess das Gleichgewicht auf dem Gütermakrt wiederhergestellt werden, nicht jedoch auf dem Arbeitsmarkt, da hier -ausgehend von Vollbeschäftigung- ein Zustand der Unterbeschäftigung bzw. ein Angebotsüberschuss entsteht. Die Folge ist das Entstehen eines stabilden (dauerhaften) Unterbeschäftigungs-Gleichgewichts

    Vgl. zugehöriger Schwerpunktbeitrag Makroökonomische Totalmodelle geschlossener Volkswirtschaften.

    Mindmap Angebotsüberschuss Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/angebotsueberschuss-54314 node54314 Angebotsüberschuss node54348 Unterbeschäftigungs-Gleichgewicht node54314->node54348 node40991 Keynes-Effekt node54314->node40991 node41037 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node54314->node41037 node49230 Ungleichgewichtstheorien node49230->node54314 node51433 Neokeynesianische Theorie node49230->node51433 node29040 allgemeines Gleichgewicht node49230->node29040 node40778 Makroökonomik node49230->node40778 node38052 Keynesianismus node49230->node38052 node37365 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node54348->node37365 node54356 Überschussangebot node54356->node54314 node54356->node29040 node38408 Konsumfunktion node38805 IS-LM-Modell node40991->node38805 node37835 Liquiditätsfalle node40991->node37835 node41037->node38408 node41037->node38052 node41037->node38805 node39042 Multiplikator node41037->node39042 node43121 Saysches Theorem node43121->node40991 node39042->node40991
    Mindmap Angebotsüberschuss Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/angebotsueberschuss-54314 node54314 Angebotsüberschuss node40991 Keynes-Effekt node54314->node40991 node41037 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node54314->node41037 node54348 Unterbeschäftigungs-Gleichgewicht node54314->node54348 node49230 Ungleichgewichtstheorien node49230->node54314 node54356 Überschussangebot node54356->node54314

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete