Direkt zum Inhalt

Anschlussexport

(weitergeleitet von Complementary Marketing)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Exporteure bedienen sich zur teilweisen oder vollständigen Durchführung ihrer Exporte (Ausfuhr) der Exportorganisationen anderer Unternehmungen, ohne dass es dabei zur Errichtung von gemeinsamen Exportorganisationen kommen muss. Auch als Huckepack-Export (Piggy Back, Complementary Marketing) bezeichnet.

    2. Grundformen:
    (1) einseitiger Anschlussexport: Inländische Unternehmung bedient sich zum Export der Exportorganisationen eines anderen Unternehmens;
    (2) wechselseitiger Anschlussexport: Gegenseitige Zurverfügungstellung der Vertriebsorganisationen zweier oder mehrerer Hersteller verschiedener Länder. Erfolg ist bes. bei sich ergänzenden Leistungsprogrammen zu erwarten.

    Vgl. auch Exportgemeinschaft.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anschlussexport Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anschlussexport-30928 node30928 Anschlussexport node33543 Exportgemeinschaft node30928->node33543 node27371 Ausfuhr node30928->node27371 node48858 Vertriebsorganisation node30928->node48858 node28886 Distribution node28051 Complementary Marketing node28051->node30928 node32443 Exportzentrale node32443->node33543 node30358 Ad-hoc-Kooperation node30358->node33543 node33200 Exportkartell node33543->node33200 node36822 indirekter Vertrieb node32875 fremde Wirtschaftsgebiete node27371->node32875 node30493 direkter Vertrieb node47223 Teilbereichsorganisation node48858->node28886 node48858->node36822 node48858->node30493 node48858->node47223 node35484 Einkaufsland node35484->node27371 node36126 Exportsubvention node36126->node27371 node31621 Ausfuhrzoll node31621->node27371 node35735 Huckepack-Export node35735->node30928
      Mindmap Anschlussexport Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anschlussexport-30928 node30928 Anschlussexport node27371 Ausfuhr node30928->node27371 node48858 Vertriebsorganisation node30928->node48858 node33543 Exportgemeinschaft node30928->node33543 node28051 Complementary Marketing node28051->node30928 node35735 Huckepack-Export node35735->node30928

      News SpringerProfessional.de

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jörn Altmann
      ESB Business School,
      Reutlingen University,
      Lehrstuhl International Finance

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ein Unternehmen sieht sich einem komplexen, mehr oder weniger dynamischen System von Anforderungen gegenüber, die sich aus den relevanten exogenen und endogenen Marktfaktoren ergeben, auf die es sich entsprechend flexibel einstellen muß. Hierdurch …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete