Direkt zum Inhalt

Exportkartell

Definition

Zusammenschluss von Unternehmen (Kartell), wobei zwischen den Partnern für einzelne Auslandsmärkte oder Ländergruppen konkrete vertragliche Vereinbarungen im Hinblick auf Absatzquoten, Grundpreis und einzuräumende Konditionen bestehen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Zusammenschluss von Unternehmen (Kartell), wobei zwischen den Partnern für einzelne Auslandsmärkte oder Ländergruppen konkrete vertragliche Vereinbarungen im Hinblick auf Absatzquoten, Grundpreis und einzuräumende Konditionen (einschließlich Rabatte und Boni bzw. Rückvergütungen sowie Provisionen) bestehen. Häufig mit der zusätzlichen Verpflichtung verbunden, die Exporte ausschließlich oder teilweise über das Exportkartell zu tätigen. Es kann sich um Partner aus dem eigenen Wirtschaftsgebiet oder/und aus Drittländern handeln, die auf diese Art einen bestimmten Auslandsmarkt bzw. eine Ländergruppe erschließen oder die dortigen Absatzmöglichkeiten stabilisieren bzw. verbessern wollen.

    Abgrenzung zur Exportgemeinschaft: Konstituierende Unterschiede zwischen Exportgemeinschaft und Exportkartellen liegen in der sortimentspolitischen Ausrichtung und den hieraus zwangsläufig ableitbaren wettbewerbspolitischen Konsequenzen:
    (1) Die von den einzelnen Mitgliedern hergestellten und vertriebenen Produkte stehen in substitutiver Beziehung zueinander, während bei der Exportgemeinschaft die Schwerpunkte auf Komplementarität, Sortimentsbreite und -tiefe liegen;
    (2) Bestehen von Verträgen.

    2. Wettbewerbsrechtliche Beurteilung: Exportkartelle sind seit der Sechsten GWB-Novelle nicht mehr legalisierbar (Verstoß gegen § 1 GWB und Art. 101 I AEUV), jedoch gemäß § 185 II GWB zulässig, wenn sich die vereinbarten Wettbewerbsbeschränkungen weder unmittelbar noch mittelbar im Geltungsbereich des GWB auswirken.

    Gegensatz: Importkartell.

    Mindmap Exportkartell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/exportkartell-33200 node33200 Exportkartell node33543 Exportgemeinschaft node33200->node33543 node35228 Importkartell node33200->node35228 node40844 Kartell node33200->node40844 node44022 Partnerschaft node37565 internationale Kooperation node44022->node37565 node48931 Terms of Trade node48045 Zollkartell node48045->node33200 node48045->node48931 node40486 Konditionenkartell node48045->node40486 node30928 Anschlussexport node30358 Ad-hoc-Kooperation node30358->node33543 node33543->node30928 node35228->node40844 node31660 Außenhandel node31660->node37565 node41395 Normen- und Typenkartell node40844->node41395 node31267 Deutsches Kartellrecht node40844->node31267 node37135 Joint Venture node39490 Kooperation node39490->node37565 node37565->node33200 node37565->node33543 node37565->node37135 node39163 Interessengemeinschaft node39163->node40844 node47894 vollkommene Konkurrenz node47894->node40844
    Mindmap Exportkartell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/exportkartell-33200 node33200 Exportkartell node40844 Kartell node33200->node40844 node35228 Importkartell node33200->node35228 node33543 Exportgemeinschaft node33200->node33543 node37565 internationale Kooperation node37565->node33200 node48045 Zollkartell node48045->node33200

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete