Direkt zum Inhalt

Ausfuhrgenehmigung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vor jedem Export prüfen die Zollstellen, ob nach nationalen oder gemeinschaftsrechtlichen Vorschriften die Ausfuhr/Wiederausfuhr von Waren zulässig oder verboten ist. Die Verbote sind zumeist nicht absolut. Vielmehr wird mit Genehmigungen gearbeitet. Hauptsächlich aus außen- und sicherheitspolitischen Gründen bedarf es in vielen Fällen der vorherigen Genehmigung. Kontrolliert wird der Außenwirtschaftsverkehr mit strategisch wichtigen Gütern, v.a. Waffen, Rüstungsgütern und Gütern mit doppeltem Verwendungszweck (sog. Dual-Use-Güter). Dies sind Waren, Software und Technologie, die für zivile und militärische Zwecke verwendet werden können. Die Exportkontrollpolitik der Bundesregierung orientiert sich im Rahmen gesetzlicher und internationaler Verpflichtungen am Sicherheitsbedürfnis und außenpolitischen Interesse der Bundesrepublik Deutschland. V.a. soll ihre Sicherheit nicht durch konventionelle Waffen oder Massenvernichtungswaffen bedroht werden. Deutsche Exporte sollen in Krisengebieten weder konfliktverstärkend wirken noch dort zu internen Repressionen oder anderen schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen beitragen. Die internationale Einbindung verpflichtet die Bundesrepublik Deutschland, die auswärtigen Beziehungen nicht durch kritische Exporte zu belasten. Die Ausfuhrgenehmigung kann nur vom Ausführer beantragt werden. Zuständig für die Erteilung der Ausfuhrgenehmigung ist regelmäßig das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), bei Erzeugnissen der Land- und Forstwirtschaft die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

    Mindmap Ausfuhrgenehmigung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausfuhrgenehmigung-28502 node28502 Ausfuhrgenehmigung node31429 Ausführer node28502->node31429 node33650 Dual-Use-Güter node28502->node33650 node41898 Kaufvertrag node30919 Binnenmarkt node36710 Embargo node45585 Software node32483 EXW node32483->node31429 node40541 juristische Person node31429->node45585 node31429->node40541 node36330 Drittland node31429->node36330 node48335 Werbemittel node35909 Handelsmakler node45724 Sachmängelhaftung node29399 Bundesamt für Wirtschaft ... node33650->node29399 node33843 EU node33650->node33843 node27371 Ausfuhr node33650->node27371 node50651 Warenmuster node50651->node28502 node50651->node41898 node50651->node48335 node50651->node35909 node50651->node45724 node49603 Umsatzsteuer node31660 Außenhandel node28662 Dienstleistungen node29399->node28502 node29399->node30919 node29399->node36710 node35827 Exportkontrolle node35827->node33650 node27371->node28502 node27371->node49603 node27371->node31660 node27371->node36330 node27371->node28662 node31247 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) node31247->node29399
    Mindmap Ausfuhrgenehmigung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausfuhrgenehmigung-28502 node28502 Ausfuhrgenehmigung node33650 Dual-Use-Güter node28502->node33650 node27371 Ausfuhr node28502->node27371 node31429 Ausführer node28502->node31429 node29399 Bundesamt für Wirtschaft ... node28502->node29399 node50651 Warenmuster node50651->node28502

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete