Direkt zum Inhalt

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Das Arbeitsverhältnis endet:
    (1) Mit Zeitablauf, wenn eine festbestimmte Zeit vereinbart ist (befristeter Arbeitsvertrag) oder mit Zweckerreichung, wenn es für einen bestimmten Zweck eingegangen ist;
    (2) durch Aufhebungsvertrag;
    (3) mit dem Tod des Arbeitnehmers, da die Dienste gemäß § 613 BGB in Person zu leisten sind;
    (4) durch Kündigung;
    (5) nach umstrittener Ansicht durch lösende Aussperrung im Arbeitskampf;
    (6) durch gerichtliche Entscheidung nach § 9 KSchG (Kündigungsschutz, Auflösung des Arbeitsverhältnisses).

    2. Keine Beendigung, aber Wechsel des Arbeitgebers:
    (1) Tod des Arbeitgebers; Gesamtrechtsnachfolge der Erben;
    (2) Übergang des Betriebs auf einen anderen Betriebsinhaber (§ 613a BGB, Betriebsnachfolge).

    3. Mit Erreichung des 65. (bzw. 67.) Lebensjahres (die Regelaltersgrenze ist ab 1.1.2008 auf 67. Lebensjahre erhöht worden, § 35 SGB VI) findet das Arbeitsverhältnis nicht automatisch, sondern nur dann sein Ende, wenn diese Rechtsfolge ausdrücklich in einem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder im Einzelarbeitsvertrag festgelegt ist. Eine Vereinbarung, die die Beendigung des Arbeitsverhältnisses eines Arbeitnehmers ohne Kündigung zu einem Zeitpunkt vorsieht, in dem der Arbeitnehmer vor Vollendung des 65. (bzw. 67.) Lebensjahres Altersruhegeld der gesetzlichen Rentenversicherung beantragen kann, gilt dem Arbeitnehmer gegenüber als auf die Vollendung des 65. (bzw. 67.)  Lebensjahres abgeschlossen, es sei denn, dass dieser die Vereinbarung innerhalb der letzten drei Jahre vor dem Zeitpunkt, in dem er erstmals den Antrag stellen könnte, schriftlich bestätigt; vgl. § 41 SGB VI.

    4. Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag sowie die Befristung bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform (§ 623 BGB).

    Vgl. auch Vorruhestand.

    Mindmap Beendigung des Arbeitsverhältnisses Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beendigung-des-arbeitsverhaeltnisses-30227 node30227 Beendigung des Arbeitsverhältnisses node40424 Kündigungsschutz node30227->node40424 node28363 Betriebsvereinbarung node30227->node28363 node48267 Tarifvertrag node30227->node48267 node31584 Aussperrung node30227->node31584 node45785 ordentliche Kündigung node40424->node45785 node30819 Betrieb node30819->node40424 node28363->node48267 node34531 Günstigkeitsprinzip node28363->node34531 node39302 Kündigungsfristen node39302->node40424 node29075 Anfechtung node30957 außerordentliche Kündigung node29075->node30957 node30957->node30227 node30957->node39302 node30957->node45785 node30957->node48267 node27828 Arbeitsplatz node27828->node31584 node48267->node34531 node43244 Streik node48483 Tarifautonomie node31584->node40424 node31584->node43244 node31584->node48483 node32311 Gratifikation node32311->node48267 node28071 Arbeitsrecht node28071->node28363 node28071->node48267 node31379 Arbeitsentgelt node31379->node28363 node31379->node48267 node29826 Dienstvertrag node29826->node40424
    Mindmap Beendigung des Arbeitsverhältnisses Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beendigung-des-arbeitsverhaeltnisses-30227 node30227 Beendigung des Arbeitsverhältnisses node48267 Tarifvertrag node30227->node48267 node31584 Aussperrung node30227->node31584 node28363 Betriebsvereinbarung node30227->node28363 node40424 Kündigungsschutz node30227->node40424 node30957 außerordentliche Kündigung node30957->node30227

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete