Direkt zum Inhalt

Tarifautonomie

Definition

I. Arbeitsrecht: Recht der Koalitionen, unabhängig von staatlicher Einflussnahme, die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen zu regeln. II. Verkehrsrecht: Berechtigung eines Verkehrsträgers, über die Ausgestaltung der eigenen Tarife selbst zu bestimmen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Arbeitsrecht
    2. Verkehrsrecht

    Tarifmacht.

    Arbeitsrecht

    Recht der Koalitionen, unabhängig von staatlicher Einflussnahme, die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen zu regeln.

    1. Grundsätzliches: Die Tarifautonomie ist in ihrem Kernbereich durch die Koalitionsfreiheit (Art. 9 III GG) verfassungsrechtlich mit geschützt. Gesetzlich konkretisiert ist die Tarifautonomie im Tarifvertragsgesetz (TVG). Die Auffassungen über die Legitimation der Tarifvertragsparteien zur Rechtsetzung durch Tarifvertrag sind geteilt: Teilweise wird vertreten, die Autonomie sei vom Staat delegiert; nach anderer Ansicht handelt es sich um eine originäre Rechtsetzungsbefugnis. Die Rechtsetzungsbefugnis wird auch unmittelbar aus Art. 9 III GG abgeleitet.

    2. Grenzen der Tarifautonomie: a) Die Tarifmacht der Tarifvertragsparteien ist auf Verbandsangehörige beschränkt; keine Rechtsetzung gegenüber Außenseitern (§ 4 I TVG).
    b) Unzulässig sind qualifizierte Differenzierungsklauseln, welche dem Arbeitgeber die Weitergabe von Vergünstigungen an Nicht-Mitglieder der Gewerkschaften untersagen. Dagegen sind einfache Differenzierungsklauseln nach neuerer Rechtsprechung zulässig.
    c) Die Regelungszuständigkeit ist auf die „Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen“ beschränkt. Die Tarifvertragsparteien können z.B. nicht die zwingenden Bestimmungen über die Unternehmensverfassung (AktG, GmbHG, MitbestG) ändern.
    d) Die Individualsphäre der Arbeitnehmer ist der tarifvertraglichen Rechtsetzung entzogen, z.B. sind Vorschriften über die Lohnverwendung unzulässig.
    e) Unzulässig ist weiter ein Eingriff in bereits entstandene Lohnansprüche (Verstoß gegen Art. 14 GG).
    f) Nach überwiegender Auffassung sind die Tarifparteien an das Gemeinwohl gebunden; z.B. können Tarifabschlüsse, die die Erfordernisse des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts in grober Weise missachten, nichtig sein (§ 138 BGB).

    Verkehrsrecht

    Berechtigung eines Verkehrsträgers, über die Ausgestaltung der eigenen Tarife selbst zu bestimmen. Während im öffentlichen Personenverkehr die Tarifautonomie durch die Aufsichtsbehörden begrenzt wird, liegt sie im Güterverkehr nach der Tarifreform bei den Verkehrsunternehmen.

    Mindmap Tarifautonomie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tarifautonomie-48483 node48483 Tarifautonomie node43244 Streik node43244->node48483 node48267 Tarifvertrag node43244->node48267 node31584 Aussperrung node43244->node31584 node31575 CFR node31575->node43244 node31584->node48483 node39660 Koalitionsfreiheit node31584->node39660 node27828 Arbeitsplatz node27828->node31584 node39660->node48483 node39660->node43244 node38030 Mitbestimmung node38030->node48483 node28617 Corporate Governance node28617->node38030 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node38030 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node38030 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node31206->node39660 node30524 Arbeitskampf node30524->node48483 node30524->node43244 node28071 Arbeitsrecht node28071->node30524 node29228 Betriebsrat node29228->node30524
    Mindmap Tarifautonomie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tarifautonomie-48483 node48483 Tarifautonomie node39660 Koalitionsfreiheit node48483->node39660 node43244 Streik node43244->node48483 node31584 Aussperrung node31584->node48483 node38030 Mitbestimmung node38030->node48483 node30524 Arbeitskampf node30524->node48483

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete