Direkt zum Inhalt

Lohnpolitik

Definition

Gesamtheit der Maßnahmen des Staates (staatliche Lohnpolitik) und der an der Lohnbildung beteiligten Parteien (Lohnpolitik der Tarifpartner) zur Beeinflussung von Lohnbildung, -höhe und -struktur.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Gesamtheit der Maßnahmen des Staates (staatliche Lohnpolitik) und der an der Lohnbildung beteiligten Parteien (Lohnpolitik der Tarifpartner) zur Beeinflussung von Lohnbildung, -höhe und -struktur.

    2. Einteilung nach den Trägern: a) Staatliche Lohnpolitik: Teil der Einkommenspolitik des Staates, welche
    (1) unter Gewährleistung der Tarifautonomie durch indikative Maßnahmen, z.B. durch Appelle zur Lohndisziplin, unverbindliche einkommenspolitische Empfehlungen und Kooperationen, oder
    (2) durch die Tarifautonomie mehr oder weniger aufhebende Zwangsmaßnahmen, z.B. durch Indexierung der Tariflöhne, Lohnkontrollen oder Lohnstopps, versucht, den Lohnbildungsprozess so zu beeinflussen, dass unter Berücksichtigung verteilungspolitischer Auswirkungen (Verteilungspolitik) die gesamtwirtschaftlichen Ziele der Stabilisierungspolitik erreicht werden können.

    b) Lohnpolitik der Tarifpartner (geprägt durch gegensätzliche Verteilungsziele): Die Gewerkschaften versuchen über ihre Tariflohnforderungen, die Arbeitgeberverbände durch Abwehr von Tariflohnsteigerungen, die reale Verteilungsposition ihrer Mitglieder zu verbessern oder zumindest zu halten. Im Rahmen der Tarifautonomie führen Verhandlungen zwischen den Tarifparteien, ggf. nach Arbeitskämpfen oder Einschaltung von Schlichtern, zu Tarifverträgen, in denen u.a. die Tariflöhne mit einer vereinbarten Laufzeit festgelegt werden.

    c) Betriebliche Lohnpolitik: unternehmensinterne Ergänzungen zu tarifvertraglichen Vereinbarungen bez. übertariflicher Lohnzuschläge (Effektivlohn) und zusätzlicher Lohndifferenzierungen.

    3. Konzepte:
    (1) produktivitätsorientierte Lohnpolitik;
    (2) kostenniveauneutrale Lohnpolitik;
    (3) expansive Lohnpolitik;
    (4) vollbeschäftigungskonforme Lohnpolitik.

    Mindmap Lohnpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lohnpolitik-38023 node38023 Lohnpolitik node33523 Einkommenspolitik node38023->node33523 node50671 Verteilungspolitik node38023->node50671 node41222 kostenniveauneutrale Lohnpolitik node38023->node41222 node43729 produktivitätsorientierte Lohnpolitik node38023->node43729 node48483 Tarifautonomie node38023->node48483 node30245 Arbeitsproduktivität node33523->node41222 node36150 gerechte Einkommensverteilung node36150->node50671 node28886 Distribution node28886->node50671 node50164 Utilitarismus node50164->node50671 node34985 Gerechtigkeit node34985->node50671 node42523 Sachverständigenrat zur Begutachtung ... node41222->node42523 node39794 Lohnquote node43729->node30245 node43729->node41222 node43729->node39794 node38052 Keynesianismus node38052->node38023 node41093 Neoklassik node38052->node41093 node40778 Makroökonomik node38052->node40778 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node38052->node47916 node39660 Koalitionsfreiheit node38030 Mitbestimmung node38030->node48483 node31584 Aussperrung node31584->node48483 node43244 Streik node43244->node48483 node48483->node39660 node54080 Wirtschaft node54080->node38052
    Mindmap Lohnpolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lohnpolitik-38023 node38023 Lohnpolitik node48483 Tarifautonomie node38023->node48483 node43729 produktivitätsorientierte Lohnpolitik node38023->node43729 node50671 Verteilungspolitik node38023->node50671 node41222 kostenniveauneutrale Lohnpolitik node38023->node41222 node38052 Keynesianismus node38052->node38023

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete