Direkt zum Inhalt

Bernoulli-Befragung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Standardisiertes Vorgehen zur Ermittlung von Nutzenwerten im Rahmen des Bernoulli-Prinzips (der Erwartungsnutzentheorie).

    In der Bernoulli-Befragung wird dem Entscheider eine Wahlsituation vorgelegt, bei der er zwischen einer Lotterie mit zwei möglichen Ergebnissen xmax (Wahrscheinlichkeit: w) und xmin (Wahrscheinlichkeit: 1-w) einerseits sowie einem sicheren Ergebnis x mit xmin < x < xmax andererseits wählen soll. Die Wahrscheinlichkeit w ist nicht exogen vorgegeben, sondern durch Befragung so zu ermitteln, dass der Entscheider gerade indifferent ist zwischen der Lotterie und dem sicheren Ergebnis. Diese Indifferenzwahrscheinlichkeit w*(x) entspricht dem auf das Intervall [0,1] normierten Nutzenwert des Ergebnisses x.

    Eine Entscheidung nach dem Bernoulli-Prinzip wird in zwei Schritten getroffen, indem im ersten Schritt die Bernoulli-Befragung durchgeführt und im zweiten Schritt die Alternative ausgewählt wird, für die sich der höchste Erwartungswert des Nutzens ergibt. In der Bernoulli-Befragung wird dann das über alle erwogenen Alternativen höchste Ergebnis zu xmax und das über alle Alternativen niedrigste Ergebnis zu xmin. Die Befragung wird daraufhin für jedes mögliche Ergebniss jeder erwogenen Alternative durchgeführt. xmax bzw. xmin selbst werden die Nutzenwerte 1 bzw. 0 zugewiesen (Normierung).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bernoulli-Befragung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bernoulli-befragung-53918 node53918 Bernoulli-Befragung node30730 Bernoulli-Prinzip node53918->node30730 node46086 Prospect-Theorie node30730->node46086 node32315 Entscheidungstheorie node32315->node30730 node53962 Erwartungswert-Varianz-Prinzip node53962->node30730 node42693 Sicherheitsäquivalent node42693->node30730 node33682 Entscheidungsmatrix node33682->node53918 node33682->node30730 node33105 Ergebnismatrix node33682->node33105 node35181 Entscheidungsfeld node33682->node35181 node34862 Entscheidungsregel node33682->node34862
      Mindmap Bernoulli-Befragung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bernoulli-befragung-53918 node53918 Bernoulli-Befragung node30730 Bernoulli-Prinzip node53918->node30730 node33682 Entscheidungsmatrix node33682->node53918

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete