Direkt zum Inhalt

Betreuer

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Börse: Market Maker, Spezialisten, Designated Sponsor, Market Experts: Ein zum Handel an Wertpapier- oder Devisenbörsen zugelassenes Unternehmen mit zusätzlichen Aufgaben: Hauptaufgabe des Betreuers ist es, für bestimmte ihm zugewiesene Wertpapiere oder Devisen bei Bedarf für zusätzliche Liquidität zu sorgen, indem er auf Anfrage Preise für den Ankauf und Verkauf stellt. Manchmal soll der Betreuer für den Emittenten als Ansprechpartner in allen Fragen des Aktienmarktes dienen (u.a. Investor Relations, Kapitalerhöhungen).

    2. Familienrecht: Bestellt das Vormundschaftsgericht zum Betreuer eine natürliche Person, die geeignet ist, in dem gerichtlich bestimmten Aufgabenkreis die Angelegenheiten des Betreuten zu besorgen und ihn hierbei im erforderlichen Umgang persönlich zu betreuen. Zum Betreuer kann auch bestellt werden ein Mitarbeiter eines sog. Betreuungsvereins (Vereinsbetreuer) oder ein Mitarbeiter einer Betreuungsbehörde (sog. Behördenbetreuer; § 1897 II BGB) oder der Betreuungsverein oder die zuständige Betreuungsbehörde (§ 1900 BGB). Der Betreuer hat die Angelegenheiten des Betreuten so zu besorgen, wie es dessen Wohl entspricht (§ 1901 BGB). In seinem Aufgabenkreis vertritt der Betreuer den Betreuten gerichtlich und außergerichtlich (§ 1902 BGB). Dies kann dazu führen, dass, wenn der Betreute geschäftsfähig ist, es zu Doppelverpflichtungen kommt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Betreuer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betreuer-28493 node28493 Betreuer node37164 natürliche Personen node28493->node37164 node39612 Kapitalerhöhung node28493->node39612 node27042 Designated Sponsor node28493->node27042 node38089 Investor Relations node28493->node38089 node38689 Market Experts node28493->node38689 node29112 Aktienregister node27965 beschränkte Steuerpflicht node27965->node37164 node40541 juristische Person node37164->node40541 node31088 Aktienaustausch node31088->node39612 node29713 bedingte Kapitalerhöhung node29713->node39612 node39552 Kapitalverwässerung bei Aktiengesellschaften node39552->node39612 node33079 Finanzierung node39612->node33079 node50085 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) node48199 XETRA node27042->node48199 node36780 Dividendenpolitik node27889 Aktiengesellschaft (AG) node38089->node29112 node38089->node50085 node38089->node36780 node38089->node27889 node29147 Blue Chips node39256 Kursfeststellung node39256->node27042 node38689->node27042 node38689->node29147 node38689->node48199 node32774 Existenzgründer node32774->node37164
      Mindmap Betreuer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betreuer-28493 node28493 Betreuer node27042 Designated Sponsor node28493->node27042 node38689 Market Experts node28493->node38689 node38089 Investor Relations node28493->node38089 node39612 Kapitalerhöhung node28493->node39612 node37164 natürliche Personen node28493->node37164

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin
      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der heimliche Lehrplan der Lehrer sind die Inhalte der Prüfung. Immer wieder kommt es vor, dass Prüfungsfragen eine Erweiterung des Lernstoffs nach sich ziehen. Sicher werden viele Kolleginnen und Kollegen das Thema Betreuung in ihren Unterrichten sc…
      Jetzt lese ich schon die 100. Abschlussarbeit und immer wieder sehe ich die gleichen Fehler. Es beginnt schon mit Fehlern auf dem Deckblatt: Der Titel ist falsch geschrieben, mein Name auch schon wieder oder – kaum zu glauben – die Studierenden …
      Es gibt eine weit verbreitete Meinung, dass bei durch Unfall oder Krankheit eintretender eigener Einwilligungsunfähigkeit die nächsten Angehörigen automatisch den Erkrankten zu vertreten befugt sind: ein Ehegatte für den andern, erwachsene Kinder …

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete