Direkt zum Inhalt

Betriebssoziologie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Spezielle Soziologie, deren Gegenstandsbereich die Betriebe als Orte der gesellschaftlichen Produktion darstellen. Während die Betriebswirtschaftlehre i.Allg. die ökonomischen und technisch-organisatorischen Dimensionen in den Vordergrund stellt, richtet sich das Interesse der Betriebssoziologie auf die sozialen Beziehungen und den Betrieb als soziales Gebilde sowie auf die sachlich-technische Ausstattung des Betriebs und die damit verbundenen Konsequenzen für Qualifikation, Belastung, Kooperation etc.

    2. Gegenstand: Struktur und Organisation des Betriebes; Betriebsverfassung, d.h. Praxis und Probleme der betrieblichen Mitbestimmung und Mitwirkung des Betriebsrats als Vertretung der Arbeitnehmer; betriebliche Strategien des Personaleinsatzes (Personalpolitik); Qualifikation und Aus- bzw. Weiterbildung; innerbetriebliche Mitarbeiterstruktur (Arbeiter, Angestellte, Management); Führung; Arbeitseinstellungen und -orientierungen; Folgen technologischer Veränderungen und Innovationen; Information und Kommunikation; Beziehungen zwischen Betrieb und sozialer Umwelt; Probleme von Arbeitsgruppen; Reorganisation und Humanisierung industrieller Arbeit. Die Unterschiede zwischen Betrieben je nach Wirtschaftssektoren (industrieller, handwerklicher Betrieb, Handelsbetrieb, Dienstleistungsbetrieb) und Größe führt zu differenzierten Fragestellungen der Betriebssoziologie.

    3. Die Betriebssoziologie ist eng verbunden mit anderen Wissenschaftsdisziplinen, z.B. mit Arbeitswissenschaft, Arbeits- und Organisationspsychologie, Betriebswirtschaftslehre (BWL), entscheidungsorientierte Betriebswirtschaftslehre und verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre, Arbeitsrecht.

    Vgl. auch Organisationssoziologie, Industriesoziologie, Arbeit, Bürokratie, Führungslehre.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Betriebssoziologie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebssoziologie-30041 node30041 Betriebssoziologie node30289 Arbeits- und Organisationspsychologie node30041->node30289 node29933 Arbeitswissenschaft node30041->node29933 node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node30041->node50370 node44939 Personalpolitik node30041->node44939 node30819 Betrieb node30041->node30819 node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node30041->node29219 node45929 Personalwirtschaft node47512 Synergie node47512->node30289 node35370 humanistische Psychologie node30682 Arbeitsanalyse node30289->node35370 node30289->node30682 node34947 Human Relations node48480 Taylorismus node28649 Arbeitsteilung node29406 Arbeitsgestaltung node29933->node34947 node29933->node48480 node29933->node28649 node29933->node29406 node54266 Kompetenz- und Gestaltungsfelder ... node44033 Personalmanagement node50370->node29219 node37976 Konsumentenverhalten node50370->node37976 node34752 Homo oeconomicus node50370->node34752 node40095 methodologischer Individualismus node50370->node40095 node42678 Personalwesen node44939->node45929 node44939->node54266 node44939->node44033 node44939->node42678 node47378 Teilbetrieb node39171 Kleinbetrieb node27828 Arbeitsplatz node27828->node30819 node48087 Unternehmen node30819->node47378 node30819->node39171 node30819->node48087 node43742 Organisationspsychologie node43742->node30289
      Mindmap Betriebssoziologie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebssoziologie-30041 node30041 Betriebssoziologie node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node30041->node50370 node30819 Betrieb node30041->node30819 node44939 Personalpolitik node30041->node44939 node29933 Arbeitswissenschaft node30041->node29933 node30289 Arbeits- und Organisationspsychologie node30041->node30289

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete