Direkt zum Inhalt

verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre

Definition

Bezeichnung für ein Wissenschaftsprogramm, das die systematische Anwendung verhaltenstheoretischer Erkenntnisse auf betriebswirtschaftlich relevante Probleme vorsieht (Leistungsmotivation, Führung, Arbeitszufriedenheit, Konsumentenverhalten etc.).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Bezeichnung für ein Wissenschaftsprogramm, das die systematische Anwendung verhaltenstheoretischer Erkenntnisse auf betriebswirtschaftlich relevante Probleme vorsieht (Leistungsmotivation, Führung, Arbeitszufriedenheit, Konsumentenverhalten etc.). Angestrebt wird ferner ein Beitrag zur Integration des Fachs in die Sozialwissenschaft.

    2. Als methodisches Leitprinzip fungiert der methodologische Individualismus.

    Inhaltlichen Ausgangspunkt bildet das Streben nach Bedürfnisbefriedigung; in Abkehr vom Menschenbild des Homo oeconomicus wird von einer in sich differenzierten Motivstruktur und von der verhaltenslenkenden Wirkung individueller Erwartungen ausgegangen.

    3. Praktische Bedeutung: Konkrete Hinweise für die Gestaltung von Anreizsystemen, des Führungsstils, von organisatorischen Regelungen, von Planungs- und Kontrollsystemen etc. Gestaltungsanregungen ergeben sich ferner aus der Analyse des Konsumentenverhaltens (Einflüsse von Bezugspersonen bzw. Bezugsgruppen, Meinungsführern, der Zugehörigkeit zu sozialen Schichten etc.).

    Vgl. auch Betriebswirtschaftslehre (BWL).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhaltenstheoretische-betriebswirtschaftslehre-50370 node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node50370->node29219 node40095 methodologischer Individualismus node50370->node40095 node37976 Konsumentenverhalten node50370->node37976 node34752 Homo oeconomicus node50370->node34752 node40374 Inhibitors node40374->node37976 node44939 Personalpolitik node30819 Betrieb node30041 Betriebssoziologie node30041->node50370 node30041->node44939 node30041->node30819 node29933 Arbeitswissenschaft node30041->node29933 node41062 Nicklisch node41062->node29219 node48461 Wirtschaftsorganisation node48461->node29219 node45246 Pacioli node29219->node45246 node54201 Omni-Channel-Management node54201->node37976 node38232 Käufer- und Konsumentenverhalten node38995 methodologischer Kollektivismus node40095->node38995 node32292 Individualismus node40095->node32292 node43852 Smith node40095->node43852 node37976->node38232 node54080 Wirtschaft node54080->node34752 node43419 Simon node43419->node34752 node44246 Rationalprinzip node34752->node44246
      Mindmap verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhaltenstheoretische-betriebswirtschaftslehre-50370 node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node40095 methodologischer Individualismus node50370->node40095 node34752 Homo oeconomicus node50370->node34752 node37976 Konsumentenverhalten node50370->node37976 node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node50370->node29219 node30041 Betriebssoziologie node30041->node50370

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jean-Paul Thommen
      European Business School,
      Schloss Reichartshausen
      Head of Chair, Chair of Organizational Behavior

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Eine Dogmengeschichte der rund einhundert Jahre alten oder jungen Organisationstheorie fehlt bislang. Hier wird die These entwickelt, dass mit der Theorie der Unternehmung die Prozess‑ oder Ablauforganisation und mit der Theory of the Firm die …
      Noch seltener als die Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre insgesamt wurde diejenige der Personalwirtschaftslehre beforscht, die sich als spezielle Betriebswirtschaftslehre erst in den 1960er‐Jahren etabliert hat. Die Rekonstruktion der …
      Positioniert sich der Automobilhandel im Kontext der Elektromobilität als ganzheitlicher Lösungsanbieter, erfordert dies ein geeignetes Konzept für das Personalmanagement. In diesem Beitrag wird untersucht, welche Rolle das Personalmanagement im …

      Sachgebiete