Direkt zum Inhalt

Corona-Bonds

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    In der Corona-Krise, die durch COVID-19 und das SARS-CoV-2-Virus (COVID-19-Pandemie) weltweit und in der Europäischen Union (EU) hervorgerufenen wird, fordern verschiedene, besonders betroffene EU-Mitgliedstaaten wie Italien, Frankreich und Spanien die Einführung gemeinsamer EU-Anleihen, welche von den Ländern der Euro-Gruppe ausgegeben werden. Nördliche Mitgliedstaaten wie Deutschland und die Niederlande lehnen die Vergemeinschaftung von Schulden ab (sog. Schuldenunion). Durch die Schaffung von Corona-Bonds als anlassbezogene Sonderform der bislang ebenfalls von nördlichen Mitgliedstaaten abgelehnten Euro-Bonds (Euro-Anleihen) könnten sich viele Mitgliedstaaten zu deutlich günstigeren Konditionen Geld auf dem Finanzmarkt leihen.

    Die kontroverse Diskussion über die Einführung von Corona-Bonds im April 2020 ist ein Zeichen für die Krise der Europäischen Union (Poly-Krise der EU).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete