Direkt zum Inhalt

Courtage

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Börsenwesen
    2. Versicherungswesen:
      1. Begriff
      2. Formen
      3. Rechtsgrundlagen
      4. Diskussion

    Kurtagen.

    Börsenwesen

    Gebühr, die der Börsenmakler (Kursmakler, Skontroführer) für die Vermittlung der Börsengeschäfte vom Käufer und vom Verkäufer erhält. Ihre Höhe kann einheitlich festgesetzt werden, meist in Prozent oder Promille des Kurswerts, seltener in festem Satz je Stück. Die Courtage ist nach Effektengattungen (Staatspapiere, sonstige Obligationen, Dividendenpapiere), z.T. auch nach der Höhe des Kurswerts oder nach der Art des Geschäfts gestaffelt. Die Bank stellt die an den Makler entrichtete Courtage dem Kunden in Rechnung.

    Versicherungswesen:

    Begriff

    Vergütung, die ein Versicherungsmakler vom Versicherungsunternehmen für die – i.A. des Versicherungsnehmers vorgenommene – Zuführung und fortlaufende Betreuung eines Versicherungsvertrags erhält. Art und Höhe der Courtage sind üblicherweise in sog. Courtagevereinbarungen geregelt, die der Makler mit diversen Versicherungsunternehmen trifft. 

    Formen

    Courtagen kommen in Form von einmaligen Vergütungen für die Zuführung eines Vertrags oder als fortlaufende Vergütungen (auch Folgecourtage genannt), die neben der Vermittlung auch die Vertragsbetreuung und Verwaltungsleistung abgelten, vor.

    Rechtsgrundlagen

    Teilweise finden auf Courtagevereinbarungen die Vorschriften des HGB über die Provisionsansprüche der Versicherungsvertreter und deren Abrechnung entsprechende Anwendung. 

    Diskussion

    Soweit mit der Courtage keine unlauteren Anreize gesetzt werden, begegnen sie nach geltender Rechtlage keinen Bedenken. Zu beachten sind jedoch die gesetzliche Begrenzung der Vermittlerprovision und das Verbot von Umgehungstatbeständen gem. § 50 I und III VAG in der substitutiven Krankenversicherung (Provisionsdeckelung).

     

    Mindmap Courtage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/courtage-30451 node30451 Courtage node47393 Versicherungsvermittler node30451->node47393 node48845 Versicherungsvertreter node30451->node48845 node48993 Versicherungsmakler node30451->node48993 node40033 Krankenversicherung node30451->node40033 node41366 Kommissionär node42278 Provision node41366->node42278 node52526 Annexvertrieb node40805 Kaufmann node41026 Makler node41026->node48993 node47393->node52526 node47393->node42278 node38450 Industrie- und Handelskammer ... node47393->node38450 node48845->node40805 node48993->node47393 node48993->node48845 node53556 Crowdfunding node53556->node42278 node44201 Sozialversicherung node40033->node44201 node36101 Handelsvertreter node31379 Arbeitsentgelt node31379->node42278 node42278->node30451 node42278->node36101 node34513 Gesundheitswesen node34513->node40033 node46058 soziale Sicherung node46058->node40033 node38183 Kontrahierungszwang node38183->node40033
    Mindmap Courtage Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/courtage-30451 node30451 Courtage node40033 Krankenversicherung node30451->node40033 node48993 Versicherungsmakler node30451->node48993 node48845 Versicherungsvertreter node30451->node48845 node42278 Provision node42278->node30451 node47393 Versicherungsvermittler node47393->node30451

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete