Direkt zum Inhalt

Drittauskunft

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Auskunft über Lieferanten, Vorbesitzer und gewerbliche Abnehmer von Ware, die gewerbliche Schutzrechte oder Urheberrechte verletzt; Drittauskunftsansprüche kommen auch bei unlauterem Wettbewerb in Betracht, bes. in Fällen ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutzes (Ausbeutung, Auskunftspflicht).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Drittauskunft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/drittauskunft-35701 node35701 Drittauskunft node47596 Wirtschaftsprüfervorbehalt node35701->node47596 node30672 Auskunftspflicht node35701->node30672 node27635 Ausbeutung node35701->node27635 node34235 gewerbliche Schutzrechte node35701->node34235 node48872 unlauterer Wettbewerb node35701->node48872 node48578 Urheberrecht node35701->node48578 node47596->node30672 node47596->node48872 node27094 Auskunft node30672->node27094 node38253 Klassentheorie node38253->node27635 node46003 Schadensersatz node46003->node27635 node38333 Marxismus node45419 sittenwidrige Werbung node45419->node27635 node27635->node38333 node44795 Streitwert node44795->node48872 node43585 Strafantrag node43585->node48872 node48667 Verbraucher node42833 Patent node34235->node42833 node48872->node48667 node31677 absolutes Recht node31677->node48578 node31354 Design node31354->node48578 node42716 Prioritätsrecht node42716->node48578 node49231 Urheber node48578->node30672 node48578->node49231 node35314 Erschöpfung node35314->node34235 node40958 Inländerbehandlung node40958->node34235 node28140 Auskunftsanspruch node28140->node30672
      Mindmap Drittauskunft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/drittauskunft-35701 node35701 Drittauskunft node34235 gewerbliche Schutzrechte node35701->node34235 node48578 Urheberrecht node35701->node48578 node48872 unlauterer Wettbewerb node35701->node48872 node27635 Ausbeutung node35701->node27635 node30672 Auskunftspflicht node35701->node30672

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Bevor Funktionale Musik eingesetzt wird, muss zunächst geklärt werden, ob die dafür erforderlichen Erlaubnisse vorhanden sind. Das führt in der Praxis oft zu schwierigen Aufgaben: Komplexe Lizenzketten, lange Verhandlungszeiten, nationale und …
      Die Grundleistung umfasst die Zusammenstellung aller Vergabeunterlagen und das anschließende Einholen von Angeboten. Dabei empfiehlt es sich, die Auswahl der Bieter im Einklang mit dem Bauherrn vorzunehmen, zumindest durch Vorlage einer Auflistung …
      Das Mahnverfahren ist die letzte Konsequenz und eine Möglichkeit des deutschen Zivilprozessrechts, einen Schuldner ohne Gerichtsverhandlung zur Zahlung einer Geldsumme zu bewegen. Mithilfe des „Online-Mahnverfahrens“ ist es möglich, die