Direkt zum Inhalt

Empowerment

Definition

in den USA gebräuchliche Bezeichnung für vom Management initiierte Maßnahmen, die die Autonomie und Mitbestimmungsmöglichkeiten von Mitarbeitern rund um ihren Arbeitsplatz erweitern.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Personalführung: engl. für Bevollmächtigung; Bezeichnung für vom Management initiierte Maßnahmen, die die Autonomie und Mitbestimmungsmöglichkeiten von Mitarbeitern rund um ihren Arbeitsplatz erweitern. Empowerment bezeichnet somit die Weitergabe von Entscheidungsbefugnissen und Verantwortung durch Vorgesetzte an Mitarbeiter. Empowerment konkretisiert sich u.a. in einer (weitgehend) selbstbestimmten Gestaltung des Arbeitsablaufs, dem Zugang zu gewünschten Informationen und intensivierter (aufgabenbezogener) Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzten.

    Vorteile des Empowerments sind auf organisationaler Ebene der Abbau von Hierarchie, weniger Bürokratie und Leistungsoptimierung sowie auf Mitarbeiterebene motivationale Effekte.

    2. Psychosoziale Praxis: Empowerment, zu verstehen als Selbstbefähigung,  Stärkung von Autonomie und Eigenmacht, ist eine Sammelkategorie für alle solchen Arbeitsansätze in der psychosozialen Praxis (Soziale Arbeit), die Menschen zur Entdeckung eigener Stärken ermutigen und ihnen Hilfestellungen bei der Aneignung von Selbstbestimmung und Lebensautonomie vermitteln.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Empowerment Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/empowerment-32955 node32955 Empowerment node40615 Management by Participation node40615->node32955 node38845 Management-by-Techniken node40615->node38845 node32258 Führung durch Beteiligung node32258->node40615 node51767 Disease Management node51767->node32955 node32471 Evaluation node51767->node32471 node28340 Case Management node51767->node28340 node38272 Kostenstruktur node51767->node38272
      Mindmap Empowerment Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/empowerment-32955 node32955 Empowerment node40615 Management by Participation node40615->node32955 node51767 Disease Management node51767->node32955

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Empowerment, das ist eine Naturgewalt. Sie hebt über Hürden hinweg, belebt müde Geister und bewegt ganze Branchen. Doch die meisten kämpfen sich nicht nach vorn, sondern gegen die drei Demotivatoren des Lebens: Sie stehen auf dem falschen …
      This chapter summarises the strategies and outcomes of civil society mobilisation related to the rule of law in Croatia, Montenegro, and Serbia. It claims that the EU accession process provides opportunities for civil society actors to mobilize …
      This chapter introduces the theoretical framework developed to investigate processes of differential empowerment in the EU accession context. It situates the analysis of civil society mobilisation in the broader debate on Europeanisation and the …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete