Direkt zum Inhalt

Gewalt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Allgemein: Anwendung physischer Kraft gegen Personen oder Sachen; oft Unrechtstatbestand; eindeutige Definition umstritten.

    2. Im Sinn von Staats-Gewalt: Ausdruck
    (1) des allg. Staat-Untertanen-Verhältnisses;
    (2) von bes. Gewaltverhältnissen (Sonderstatusverhältnisse), in denen sich z.B. die vorläufig festgenommene oder nach den Freiheitsentziehungsvorschriften untergebrachte Person befindet.

    3. Im Zusammenhang mit der Gewaltenteilung: Trennung der an sich einheitlichen Staats-Gewalt in verschiedene sich in der Machtausübung hemmende und kontrollierende Träger der Staats-Gewalt: Legislative, Exekutive, Judikative (Funktionentrennung).

    4. Im Sinn von höherer Gewalt als unabwendbarer Zufall: Ereignisse, deren Eintritt oder Folgen selbst durch die zweckmäßigsten Vorkehrungsmaßnahmen nicht abgewandt werden können. Im Fall höherer Gewalt entfällt Leistungspflicht des Schuldners (z.B. § 701 BGB) und tritt keine Fristversäumnis ein (z.B. § 203 BGB).

    Mindmap Gewalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewalt-33514 node33514 Gewalt node32096 höhere Gewalt node33514->node32096 node30120 Betriebsrisiko node32096->node30120 node48890 Verjährung node48890->node32096 node31970 Gefährdungshaftung node31970->node32096 node33082 Gewaltschutzgesetz node33082->node33514
    Mindmap Gewalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewalt-33514 node33514 Gewalt node32096 höhere Gewalt node33514->node32096 node33082 Gewaltschutzgesetz node33082->node33514

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete