Direkt zum Inhalt

Grenzen der Besteuerung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    möglicher (maximaler) Grad der Ausschöpfung einer einzelnen Steuerquelle bzw. der fiskalischen Ergiebigkeit eines gesamten Steuersystems.

    1. Rein ökonomische Grenzen der Besteuerung: Vom Nationaleinkommen ausgehend soll langfristig eine Substanzbesteuerung (Substanzsteuern) ausgeschlossen werden. Eine zunehmend progressive Einkommensbesteuerung kann das Arbeitsangebot der Wirtschaftssubjekte mindern, eine hohe Gewinnbesterung kann das Investitionsverhalten der Unternehmen negativ beeinflussen.

    2. Ordnungspolitische Grenzen der Besteuerung: Sie liegt in einem marktwirtschaftlichen System deutlich unter der ökonomisch ermittelten Grenze (Steuerquote).

    3. Wirtschaftspolitische Grenzen der Besteuerung: Wachstums- (d.h. kapitalbildungs-) und konjunkturpolitische Ziele (Flexibilität des Steueraufkommens) begrenzen das Ausmaß des steuerlichen Eingriffs. Um bei wirtschaftspolitischer Zielvorgabe der Besteuerung trotzdem ein Maximum an Einnahmen zu erzielen, muss der Gesetzgeber die psychologischen Grenzen der Besteuerung berücksichtigen.

    4. Psychologische Grenzen der Besteuerung: Diese sind vielfältig und zeigen sich in jeglichem legalen und illegalen Steuerwiderstand (Steuerabwehr, -hinterziehung, -flucht), der sich sogar in Steuerrevolten äußern kann. Um solche Reaktionen zu vermeiden, sollte die Steuertechnik entsprechend verständlich und ausgefeilt sein und möglichst den herrschenden Gerechtigkeitsvorstellungen entsprechen.

    Vgl. auch Steuereinmaleins, Laffer-Kurve, Steuerwirkungen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Grenzen der Besteuerung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grenzen-der-besteuerung-32047 node32047 Grenzen der Besteuerung node38286 Laffer-Kurve node32047->node38286 node46153 Steuereinmaleins node32047->node46153 node41943 Steuerabwehr node32047->node41943 node41724 Nationaleinkommen node32047->node41724 node45376 Steuerquote node32047->node45376 node44686 Substanzsteuern node32047->node44686 node36673 Einkommensteuer node36673->node45376 node42311 Steuerertragsgesetz node42311->node46153 node46153->node38286 node43681 Steuereinholung node42264 Steuerausweichung node43132 Steuerumgehung node46524 Steuerhinterziehung node41943->node43681 node41943->node42264 node41943->node43132 node41943->node46524 node47939 volkswirtschaftliche Steuerquote node47939->node45376 node42810 Steuerlastquote node42810->node45376 node39651 Inlandsprodukt node41724->node39651 node33547 Grundsteuer node36315 Gewerbesteuer node50916 Vermögensteuer node36136 Ertragsteuern node44686->node33547 node44686->node36315 node44686->node50916 node44686->node36136 node44399 Sozialprodukt node44399->node41724 node46783 qualitatives Wachstum node46783->node41724 node36468 Faktorkosten node36468->node41724 node45766 Steuern node45766->node46153
      Mindmap Grenzen der Besteuerung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grenzen-der-besteuerung-32047 node32047 Grenzen der Besteuerung node41724 Nationaleinkommen node32047->node41724 node44686 Substanzsteuern node32047->node44686 node45376 Steuerquote node32047->node45376 node41943 Steuerabwehr node32047->node41943 node46153 Steuereinmaleins node32047->node46153

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Beitrag analysiert die Eichstricheigenschaft des ökonomischen Gewinns und seine Verbindung zum Leistungsfähigkeitsprinzip. Zunächst werden zwei für die Eichstricheigenschaft und das Leistungsfähigkeitsprinzip kritische Effekte, der Zins- und der …
      Diller und Grottke diskutieren in ihrem Beitrag die Grenzen und Erweiterungsmöglichkeiten der investitionsneutralen Besteuerung nach dem ökonomischen
      Karl Marx wurde vor 200 Jahren geboren. Viele Aspekte seiner Kapitalismusanalyse haben einen Kern, der auch heute noch aktuell sein könnte: Globalisierung und „Ausbeutung“, Widerspruch zwischen Kapital und Arbeit, ungleiche Einkommensverteilung …

      Sachgebiete