Direkt zum Inhalt

Handelsbilanz II

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die Aufstellung einer Handelsbilanz II ist eine vorbereitende Maßnahme zur Erstellung eines Konzernabschlusses. Handelsbilanzen II werden aus den jeweiligen, in den Konzernabschluss einbezogenen Einzelabschlüssen (Handelsbilanz I) abgeleitet.

    2. Die Erstellung von Handelsbilanzen II ist erforderlich:
    (1) Um die Gliederungen der zu konsolidierenden Einzelabschlüsse einander anzupassen;
    (2) um gemäß § 300 HGB die Bilanzansätze (Bilanzierung dem Grunde nach) in den Einzelabschlüssen an dem für das Konzernmutterunternehmen gültigen Recht auszurichten (danach sind Aktiva und Passiva vollständig zu erfassen, Bilanzierungswahlrechte können im Konzernabschluss anders als in den Einzelabschlüssen ausgeübt werden);
    (3) um gemäß § 308 HGB eine einheitliche Bewertung in den zu konsolidierenden Einzelabschlüssen zu erreichen (Bewertungsmaßstab: die auf den Jahresabschluss des Mutterunternehmens anwendbaren Bewertungsmethoden; Bewertungswahlrechte können im Konzernabschluss anders als in den Einzelabschlüssen ausgeübt werden);
    (4) um Währungsumrechnungen bei ausländischen Einzelabschlüssen vorzunehmen. Die Umgestaltung der Einzelabschlüsse in Handelsbilanzen II ist i.d.R. erfolgswirksam und beeinflusst dann das Konzernergebnis, ggf. mehrerer Jahre.

    Beispiel: Änderungen der Bewertung im abnutzbaren Sachanlagevermögen bewirken unterschiedliche Abschreibungen im Einzelabschluss und der Handelsbilanz II für die Restnutzungsdauer.

    Es sind also u.U. umfangreiche Nebenrechnungen erforderlich.

    Mindmap Handelsbilanz II Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsbilanz-ii-32917 node32917 Handelsbilanz II node47957 Zwischenergebniseliminierung node47957->node32917 node29431 Anschaffungskosten node47957->node29431 node50126 Vollkonsolidierung node47957->node50126 node41412 Konzernabschluss node47957->node41412 node42390 Steuerbilanz node30842 abgeleitete Bilanz node30842->node32917 node30842->node42390 node36816 Handelsbilanz node30842->node36816 node41175 Mehr- und Wenigerrechnung node30842->node41175 node39271 Merkantilismus node39271->node36816 node41155 Maßgeblichkeitsprinzip node41155->node36816 node36857 Firmenwert node36857->node36816 node36816->node32917 node29431->node36816 node40088 Konzern node50126->node32917 node50126->node41412 node37953 Kapitalkonsolidierung node50126->node37953 node33063 Equity-Methode node50126->node33063 node39713 Konsolidierung node31477 Bilanz node31477->node41412 node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node41412->node32917 node41412->node40088 node41412->node39713 node41412->node32782
    Mindmap Handelsbilanz II Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsbilanz-ii-32917 node32917 Handelsbilanz II node41412 Konzernabschluss node32917->node41412 node50126 Vollkonsolidierung node50126->node32917 node47957 Zwischenergebniseliminierung node47957->node32917 node36816 Handelsbilanz node36816->node32917 node30842 abgeleitete Bilanz node30842->node32917

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete