Direkt zum Inhalt

Intensitätssplitting

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Wechsel zwischen mehreren Produktionsgeschwindigkeiten, Sonderform der intensitätsmäßigen Anpassung (Gutenberg-Produktionsfunktion; Anpassung).

    2. Merkmale: Intensitätssplitting kommt zum Einsatz, wenn aus technischen Gründen keine zeitliche Anpassung möglich ist bzw. eine zeitweise Stilllegung der Produktion zu hohen Wiederanlaufkosten führen würde.

    Beispiel: chemische Prozesse, Hochofenprozess. Durch ein Intensitätssplitting, bei dem (wie in der Abbildung „Intensitätssplitting” dargestellt) die beiden Produktionsgeschwindigkeiten dmin und d1, bei der ein Fahrstrahl vom Punkt (dmin, k(dmin)) an die Kurve zur Tangente wird, entsprechend der gewünschten Ausbringungsmenge konvex kombiniert werden, lassen sich die Kosten für alle dazwischen liegenden Produktionsgeschwindigkeiten unter den bei rein intensitätsmäßiger Anpassung geltenden Betrag senken. Durch Intensitätssplitting kann somit immer ein konvexer Verlauf der Gesamtkostenfunktion erreicht werden. Es lässt sich zeigen, dass beim Intensitätssplitting zwischen höchstens zwei Produktionsgeschwindigkeiten gewechselt wird.

    Vgl. Abbildung „Intensitätssplitting”.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Intensitätssplitting"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Intensitätssplitting Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/intensitaetssplitting-37315 node37315 Intensitätssplitting node34620 Gutenberg-Produktionsfunktion node37315->node34620 node30220 Anpassung node37315->node30220 node37589 intensitätsmäßige Anpassung node37315->node37589 node47971 zeitliche Anpassung node37315->node47971 node39327 Kosten node34620->node39327 node42560 Produktionsfunktion node34620->node42560 node34979 Ertragsgesetz node34620->node34979 node39433 limitationale Produktionsfunktion node39433->node34620 node30220->node34620 node49242 variable Kosten node30220->node49242 node31350 Dienstleistungsproduktion node31350->node30220 node33538 Gutenberg node33538->node30220 node37589->node34620 node37589->node30220 node37511 Intensität node37589->node37511 node37589->node47971 node45456 progressive Kosten node45456->node37589 node47971->node30220
    Mindmap Intensitätssplitting Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/intensitaetssplitting-37315 node37315 Intensitätssplitting node34620 Gutenberg-Produktionsfunktion node37315->node34620 node30220 Anpassung node37315->node30220 node37589 intensitätsmäßige Anpassung node37315->node37589 node47971 zeitliche Anpassung node37315->node47971

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete