Direkt zum Inhalt

Anpassung

Definition

Reaktion eines Unternehmens auf Nachfrageschwankungen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vgl. auch Gutenberg-Produktionsfunktion.

    Grundtypen von betrieblichen Anpassungsprozessen: 1. Zeitliche Anpassung: Erhöhung oder Verminderung der Produktionsmenge bei konstanter Kapazität und bei konstanten Leistungsgraden durch alleinige Veränderung der Arbeitszeit (Kurzarbeit, Überstunden, zusätzliche Schichten u.Ä.). Veränderung der variablen Kosten.

    2. Intensitätsmäßige Anpassung: Erhöhung oder Verminderung der Produktionsmenge bei konstanter Kapazität und bei unveränderter Arbeitszeit durch alleinige Veränderung der Intensität (v.a. bei Aggregaten, Erhöhung oder Verminderung der Tourenzahl u.Ä.). Veränderung der variablen Kosten.

    3. Quantitative Anpassung: Erhöhung oder Verminderung der Produktionsmenge bei unveränderter Arbeitszeit und konstanten Intensitäten durch Variation der Anzahl der in einem Betrieb eingesetzten, begrenzt teilbaren Aggregate (Zu- oder Abschaltung von Maschinen u.Ä.). Veränderung der intervallfixen Kosten.

    Vgl. auch Betriebsgrößenvariation.

    4. Selektive Anpassung (qualitative Anpassung): Bei veränderter Beschäftigung werden zuerst die kostenungünstigsten Aggregate stillgelegt bzw. die kostengünstigsten wieder in Betrieb genommen. Die qualitative Zusammensetzung der eingesetzten Anlagen wird verändert.

    5. Zeitlich-intensitätsmäßige Anpassung (Kombination der zeitlichen und intensitätsmäßigen Anpassung): Bis zur Auslastung der regulären Arbeitszeit passt man sich bei optimaler Intensität zeitlich an. Für darüber liegende Beschäftigungen werden die Intensitätsgrade erhöht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anpassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anpassung-30220 node30220 Anpassung node34620 Gutenberg-Produktionsfunktion node30220->node34620 node33538 Gutenberg node34620->node33538 node43754 Potenzialfaktoren node34620->node43754 node33538->node30220 node39433 limitationale Produktionsfunktion node39433->node34620 node37589 intensitätsmäßige Anpassung node37589->node30220 node37589->node34620 node37511 Intensität node37589->node37511 node47971 zeitliche Anpassung node37589->node47971 node37315 Intensitätssplitting node37589->node37315 node37511->node30220 node47971->node30220 node37315->node30220 node37315->node47971 node46930 zeitlich-intensitätsmäßige Anpassung node46930->node30220 node44610 qualitative Anpassung node44610->node30220
      Mindmap Anpassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anpassung-30220 node30220 Anpassung node34620 Gutenberg-Produktionsfunktion node30220->node34620 node37589 intensitätsmäßige Anpassung node37589->node30220 node47971 zeitliche Anpassung node47971->node30220 node46930 zeitlich-intensitätsmäßige Anpassung node46930->node30220 node44610 qualitative Anpassung node44610->node30220

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Marion Steven
      Ruhr-Universität Bochum,
      Lehrstuhl für Produktionswirtschaft,
      Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
      Lehrstuhlinhaberin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In der modernen Umweltpolitik, die sich seit fast fünf Jahrzehnten in Deutschland entwickelt hat, spielen die Kommunen als Akteure vor Ort eine nicht zu unterschätzende Rolle. Diese Rolle nehmen sie systematisch anders wahr als die meisten anderen …
      Mors ultima linea rerum est. Ob mit dem Tod des Unternehmers das Ende seines Unternehmens einhergeht, hängt maßgeblich von der erbschaftsteuerlichen Belastung ab. Mit seinem Urteil vom 17.12.2014 hatte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die …
      Aufbauend auf Schatzki’s Verständnis von Orten als soziale sites, diskutieren wir in diesem Kapitel, wie institutionelle, soziale und räumliche Gegebenheiten auf die Forschungssituation wirken und wie wir mit diesen Wirkungen umgehen können.

      Sachgebiete