Direkt zum Inhalt

Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen

Definition: Was ist "Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen"?

Die Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen stellt ein Umweltkostenrechnungssystem dar, welches Elemente der traditionellen Kostenrechnung mit der Reduzierung von Umweltaspekten verbindet.

 

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Die Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen stellt ein Umweltkostenrechnungssystem dar, welches Elemente der traditionellen Kostenrechnung mit der Reduzierung von Umweltaspekten verbindet.

    2. Entwicklung: Die "Study Group for Developing a System for Environmental Accounting" der Envionment Agency Japan veröffentlichte im Jahr 2000 eine erste Version der Leitlinie. Eine aktualisierte Version wurde 2005 veröffentlicht (vgl. Study Group for Developing a System for Environmental Accounting 2000, Ministry of the Environment Japan 2005).

    3. Geltungsbereich, Systemgrenze, Bewertung: Der Geltungsbereich ist Japan, jedoch wurde eine internationale Anwendung vom Verfasser angedacht. Bewertet werden können Unternehmen über die Systemgrenze „Cradle-to-Gate“ (s. Cradle-to-Cradle). Die Bewertungsgröße ist die Gegenüberstellung der Kosten für betriebliche Umweltschutzmaßnahmen und die physikalischen Umwelteinwirkungen sowie der ökonomischen Effekte durch eingesparte Kosten und höhere Erlöse.

    4. Ziele: Ziel der Japanischen Leitlinie ist neben der Erhöhung der innerbetrieblichen Effizienz und Effektivität der Umweltmaßnahmen auch das Umweltbenchmarking. Im Falle einer internationalen Anwendung könnten die Leitlinien Vergleiche über Landesgrenzen hinaus ermöglichen.

    5. Vorgehen:
    1. periodenweise Ermittlung der Umweltschutzkosten,
    2. Einrichtung von entsprechenden Umweltkostenstellen,
    3. Aggregierung der Kosten auf Standort- und Unternehmensebene,
    4. Abgrenzung der integrierten Maßnahmen,
    5. Bestimmung der physikalischen Reduzierung von Umweltaspekten,
    6. Bestimmung tatsächlicher und geschätzter Erlöse bzw. Kosteneinsparungen.

    6. Ergebnis: Die Leitlinie ermöglicht die Steuerung von nachgeschalteten Umweltschutzmaßnahmen und die Identifikation von Kostensenkungspotenzialen bei End-of-the-pipe-Technologien.

    7. Kritische Würdigung: Positiv anzumerken ist, dass neben dem Versuch ein Gesamtkonzept des betrieblichen Umweltkostenrechnungswesen entworfen wird, insbesondere die Einbeziehung externer Kosten durch Wiederherstellungs- und Vermeidungskosten ist hier zu nennen. Negativ anzumerken sind jedoch die Probleme bei der Vergleichbarkeit der Daten und die Intransparenz der Material- und Energieflüsse. Außerdem werden Vorteile von integrierten Maßnahmen nicht erkannt.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/japanische-leitlinie-zum-umweltrechnungswesen-52375 node52375 Japanische Leitlinie zum ... node52309 End-of-the-Pipe-Technologien node52375->node52309 node39542 Kostenrechnung node52375->node39542 node52335 Umweltaspekte node52375->node52335 node52301 Cradle-to-Cradle node52375->node52301 node49853 Umwelt node52323 Life Cycle Costing node42926 Nutzwertanalyse node52428 ökologieorientierte Kostenrechnung node52428->node52375 node52428->node52323 node52428->node42926 node39327 Kosten node52428->node39327 node48806 Umweltauswirkungen node52428->node48806 node52400 Umweltinnovationen node52400->node52309 node52317 integrierte Technologien node50466 Verfahrensinnovation node52410 ökologieorientierte Produktion node52410->node52309 node52309->node52317 node52309->node50466 node52378 Kumulierter Energieaufwand (KEA) node52378->node52335 node52305 DIN EN ISO ... node52305->node52335 node28662 Dienstleistungen node52335->node49853 node52335->node28662 node35637 Gebrauchsgüter node44998 Output node49202 Verbrauchsgüter node33138 Effektivität node52301->node35637 node52301->node44998 node52301->node49202 node52301->node33138 node35681 Gesamtkostenverfahren node35681->node39542 node51990 internes Rechnungswesen node51990->node39542 node39327->node39542 node41465 Investitionsrechnung node41465->node39542
    Mindmap Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/japanische-leitlinie-zum-umweltrechnungswesen-52375 node52375 Japanische Leitlinie zum ... node39542 Kostenrechnung node52375->node39542 node52301 Cradle-to-Cradle node52375->node52301 node52335 Umweltaspekte node52375->node52335 node52309 End-of-the-Pipe-Technologien node52375->node52309 node52428 ökologieorientierte Kostenrechnung node52428->node52375

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete