Direkt zum Inhalt

Lastenausgleich

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff/Aufgaben: Neben der Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts sowie der Versorgung von Kriegsopfern und Kriegshinterbliebenen stellt der Lastenausgleich ein zentrales Element der zur Bewältigung der Kriegsfolgen dienenden Sozialgesetzgebung dar. Aufgabe des Lastenausgleichs war es, die Eingliederung der durch Kriegs- und Kriegsfolgeereignisse materiell geschädigten Flüchtlinge und Vertriebenen, Kriegssachgeschädigten, Währungsgeschädigten und Abwanderer aus der sowjetischen Besatzungszone (später: DDR) zu unterstützen und Entschädigung für erlittene Vermögensverluste zu gewähren.

    2. Mittelaufkommen: Das nach dem Krieg vorhandene Sachvermögen wurde systematisch erfasst und steuerlich belastet; die aufkommenden Mittel wurden einem speziell gebildeten Ausgleichsfonds zugeführt. Die Abgabeschuld wurde auf 50 Prozent des Einheitswerts des am Währungsstichtag vorhandenen abgabepflichtigen Vermögens festgesetzt und war über einen Zeitraum von 30 Jahren zu bedienen. Diese Vermögensabgabe wurde ergänzt durch zwei Abgaben auf im Rahmen der Währungsreform durch die Umstellung von dinglich gesicherten Verbindlichkeiten (Hypothekengewinnabgabe) sowie von Verbindlichkeiten bilanzierender Unternehmen (Kreditgewinnabgabe) entstandene Währungsgewinne. Diese Abgaben wurden durch im Zeitablauf relativ steigende Zuschüsse von Bund und Ländern an den Ausgleichsfonds ergänzt.

    3. Leistungen: Der Lastenausgleich verbindet Entschädigung und Eingliederungshilfe, indem neben Entschädigungsleistungen für den Verlust von Sach- und Geldvermögen auch auf die Eingliederung zielende Leistungen gewährt werden, v.a. Darlehen für den Wohnungsbau, für die gewerbliche Wirtschaft und die Landwirtschaft, Rentenzahlungen, Mittel für den Erwerb von Hausrat sowie Ausbildungshilfen.

    4. Ausblick: Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurden die ehemaligen DDR-Bürger in den Lastenausgleich einbezogen, im Falle einer Restitution von Vermögenswerten, für deren Verlust zuvor ein Ausgleich gewährt worden war, aber auch Rückzahlungen geleistet. Auch wenn der Lastenausgleich im Wesentlichen als abgeschlossen gelten kann, werden in den nächsten Jahren noch Zahlungen v.a. für Bezieher von Rentenleistungen erbracht werden.

    Mindmap Lastenausgleich Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lastenausgleich-38155 node38155 Lastenausgleich node27016 Ausgleichsfonds node38155->node27016 node46461 Sondervermögen des Bundes node27016->node46461 node32359 Fonds node27016->node32359 node50487 Unternehmenszusammenschluss node27016->node50487 node33843 EU node46179 schwerbehinderte Menschen node28195 Antidumpingzoll node31062 Ausgleichsabgabe node28195->node31062 node49053 Zoll node31062->node38155 node31062->node33843 node31062->node46179 node31062->node49053 node35896 Fehlsubventionierung im Wohnungswesen node28232 Ausgleichsleistungen node35896->node28232 node45161 Rente node45161->node38155 node42919 Produzentenrente node45161->node42919 node39569 Konsumentenrente node45161->node39569 node34795 Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetz ... node34795->node28232 node31921 Gemeinwirtschaftlichkeit node31921->node28232 node28232->node38155 node47963 Werbungskosten node47963->node45161 node27107 Annuität node27107->node45161 node35203 Entschädigungsrente node35203->node38155
    Mindmap Lastenausgleich Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lastenausgleich-38155 node38155 Lastenausgleich node27016 Ausgleichsfonds node38155->node27016 node45161 Rente node45161->node38155 node28232 Ausgleichsleistungen node28232->node38155 node31062 Ausgleichsabgabe node31062->node38155 node35203 Entschädigungsrente node35203->node38155

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete