Direkt zum Inhalt

Normalherstellungskosten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    NHK 2000/2010, §§ 21 – 25 WertV; zur Wertermittlung eines Gebäudes über das Sachwertverfahren wurde früher auf die Normalherstellungskosten von 1913 zurückgegriffen. Gemäß den Wertermittlungs-Richtlinien des Bundes und dem Runderlass des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Wohnungswesen wurden seit 2001 die NHK 2000 zur Anwendung gebracht. Aktuell werden die NHK 2010 genutzt. Die NHK 2010 enthalten neben den Kostenkennwerten weitere Angaben zu der jeweiligen Gebäudeart, wie Angaben zur Höhe der eingerechneten Baunebenkosten und Korrekturfaktoren. Hierbei handelt es sich um durchschnittliche, auf eine Raum- oder Flächeneinheit bezogene Herstellungskosten (Kostenkennwerte) für Gebäude oder sonstige bauliche Anlagen. Es sind Bundesmittelwerte nach dem Preisstand von 2010 einschließlich Umsatzsteuersteuer und die üblichen Baunebenkosten.

    Die Bezugsgrößen für die NHK 2010 sind Brutto-Grundfläche (BGF) oder Bruttorauminhalt (BRI) jeweils nach der DIN 277 (1987). Die Normalherstellungskosten werden als Grundflächenpreise in Euro/m2 und nachrichtlich als Raummeterpreise angegeben. Die einzelnen Normalherstellungskosten sind in Gebäudetypenblätter, differenziert nach Bauarten, Gebäudejahresklassen und Ausstattungsstandards aufgeführt. Die Baunebenkosten sind auf jedem Gebäudetypenblatt angegeben. Abweichungen vom Bundesdurchschnitt und aufgrund regionaler Einflüsse oder Ortsgrößen können durch Korrekturfaktoren für Länder, Ortsgrößen, Grundrissart, Wohnungsgröße und Haustyp angepasst werden. Die ermittelten Normalherstellungskosten können unmittelbar Anwendung finden. Wegen örtlicher Gegebenheiten können möglicherweise noch Marktanpassungen erforderlich werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Normalherstellungskosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/normalherstellungskosten-52852 node52852 Normalherstellungskosten node33124 Herstellungskosten node52852->node33124 node54188 Brutto-Grundfläche node52852->node54188 node49874 Vermögensgegenstand node33124->node49874 node47957 Zwischenergebniseliminierung node47957->node33124 node36257 Einlagen node36257->node33124 node36692 Herstellungswert node36692->node33124 node53211 Regelherstellungskosten node54188->node53211 node53211->node52852 node53211->node33124 node53204 Raummeterpreis node53211->node53204 node53204->node52852 node53204->node54188 node53236 Sachwertermittlung node53236->node53204 node52774 Abschreibung nach Eigennutzung node52774->node52852 node45288 Steuerpflichtiger node52774->node45288 node41462 lineare Abschreibung node52774->node41462 node34843 Gebäudekosten node52774->node34843 node32627 Grund und Boden node52774->node32627
      Mindmap Normalherstellungskosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/normalherstellungskosten-52852 node52852 Normalherstellungskosten node33124 Herstellungskosten node52852->node33124 node54188 Brutto-Grundfläche node52852->node54188 node53204 Raummeterpreis node52852->node53204 node52774 Abschreibung nach Eigennutzung node52774->node52852 node53211 Regelherstellungskosten node53211->node52852

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Helmut Keller
      Autor, Schuldnerberater, Referent

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Theorie der Immobilienbewertung verfügt über eine Vielzahl von Bewertungsmethoden. Die klassischen Bewertungsverfahren wie Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren und Sachwertverfahren werden weltweit angewandt. Darüber hinaus gibt es …
      Die Immobilie stellt eine sicherlich sehr geeignete Kreditsicherheit dar, wobei allerdings die Sicherheitenbestellung in der Praxis unter Berücksichtigung der zu beachtenden Beleihungsgrundsätze ein anspruchsvoller und komplexer Prozess ist.
      Nach Ansicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) sind Marktanpassungszuschläge mit der Verordnung zur Beleihungswertermittlung bei Immobilien grundsätzlich nicht vereinbar. Dies hat in einigen Regionen Deutschlands negative Folgen für die Beleihbarkeit von Einfamilienhäusern. 

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete