Direkt zum Inhalt

Open Innovation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    steht für die Öffnung von Innovationsprozessen für andere Stakeholder. Dies können beispielsweise Kunden, Hochschulen oder Forschungsinstitute sein. Sichtbar wird der Prozess der Open Innovation für die Allgemeinheit v.a., wenn das Unternehmen im Rahmen eines sog. Crowdsourcings i.d.R. über das Internet seine Kunden aufruft, Lösungsvorschläge für Problemstellungen oder Produktinnovationen zu generieren.

    Open Innovation integriert allerdings nicht nur externe in die internen Innovationsprozesse, es gibt Innovationen, die nicht zum Unternehmen passen auch nach außen - durch Spin-offs, Lizensierung oder Open Source Initiativen.

    Ziel: zielgerichtete Innovation durch die Kombination interner und externer Kompetenzen. Bei Kunden bedeutet dies beispielsweise die Verstärkung der Kundenorientierung hin zur Kundenintegration.

    Vgl. Crowdsourcing, Co-Creation.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Open Innovation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/open-innovation-51786 node51786 Open Innovation node51787 Crowdsourcing node51786->node51787 node51842 Web 2.0 node51787->node51842 node54454 Co-Creation node51787->node54454 node54454->node51786 node48358 teilautonome Arbeitsgruppe node48358->node51787 node28104 Customized Marketing node28104->node51786 node28104->node54454 node36154 Individualisierung node28104->node36154 node36946 Kommunikationsprozess node28104->node36946 node35491 Handel node28104->node35491 node42094 Preispolitik node28104->node42094 node42486 Prosumer node42486->node54454
      Mindmap Open Innovation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/open-innovation-51786 node51786 Open Innovation node51787 Crowdsourcing node51786->node51787 node54454 Co-Creation node51786->node54454 node28104 Customized Marketing node28104->node51786

      News SpringerProfessional.de

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Daniel Markgraf
      AKAD Hochschule Stuttgart
      Professur für Marketing, Innovations- und Gründungsmanagement

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Innovationen sind unerlässlich für den Erhalt beziehungsweise den Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit und des Marktanteils (Gassmann und Enkel 2006, S. 132). Ein neuer Innovationsansatz – Open Innovation – stellt die Öffnung des Innovationsprozesses …
      Journal of Open Innovation: Technology, Market, and Complexity (JOItmC) , a peer-reviewed open access journal published under the SpringerOpen brand, combines interdisciplinary research, as well as theoretical, methodological, and applied work on open innovation, open business model, entrepreneurship, complexity, and evolutionary change in the economy.
      Innovation should be promoted by effectively managing the human factors. In the past, efforts have been made aiming to innovate by utilizing either internal or external resources. In order to innovate, there needs a circumstance where ideas can …

      Sachgebiete