Direkt zum Inhalt

Mass Customization

Definition

Prinzip der kundenindividuellen Massenproduktion

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Prinzip der kundenindividuellen Massenproduktion.

    2. Beschreibung: Auf Grundlage eines Basisangebotes werden Sach- und Dienstleistungen in einer Vielfalt von Kombinationen angeboten, dass es theoretisch fast jedem Kunden möglich ist, ein seinen Wünschen entsprechendes individuelles Angebot zu erhalten. Der Ansatz ermöglicht eine kundenspezifische Problemlösung ohne dabei auf die Kostenvorteile einer prozessorientierten Massenfertigung zu verzichten. Mithilfe moderner Fertigungsprozesse und intensive Nutzung modernster IuK-Technologien werden die Vorteile der Massen- und Einzelfertigung vereint. Der Kunde kann sich in einer Art Baukastensystem ein individuelles Produkt zusammenstellen und ist bereit dafür einen Aufpreis zu zahlen. Der Trend zur Mass Customization zieht sich durch alle Branchen - vom Auto bis hin zum Müsli.

    3. Arten: Es kann zwischen vier unterschiedlichen Umsetzungsmöglichkeiten unterschieden werden: a) Self Customization: die Produktindividualisierung erfolgt durch den Kunden selbst (Bsp: Standardsoftware, die durch den Nutzer an seine Bedürfnisse angepasst wird).
    b) Point of Delivery Customization: Individualisierung erfolgt am Verkaufsort.
    c) Modularization: das Angebot wird modular auf Basis eines Baukastensystems auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst.
    d) Time based Management: kundenindividuelle Produktion mit massenhafter Vorfertigung unter Nutzung von Zeitvorteilen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Mass Customization Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mass-customization-41769 node41769 Mass Customization node39175 Massenproduktion node41769->node39175 node43172 Serienproduktion node39175->node43172 node27138 Automatisierung node39175->node27138 node31967 Einzelproduktion node39175->node31967 node42274 Sortenproduktion node39175->node42274 node28104 Customized Marketing node28104->node41769 node36154 Individualisierung node28104->node36154 node36946 Kommunikationsprozess node28104->node36946 node35491 Handel node28104->node35491 node42094 Preispolitik node28104->node42094 node33388 Egonomics node33388->node41769 node32255 Fraktalisierung node33388->node32255 node30856 Bedürfnis node33388->node30856 node40268 Marktsegmentierung node33388->node40268
      Mindmap Mass Customization Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mass-customization-41769 node41769 Mass Customization node39175 Massenproduktion node41769->node39175 node28104 Customized Marketing node28104->node41769 node33388 Egonomics node33388->node41769

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Tobias Kollmann
      Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen
      Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship
      Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
      HHL Leipzig Graduate School of Management,
      Lehrstuhl für Marketingmanagement
      Professor
      Prof. Dr. Daniel Markgraf
      AKAD Hochschule Stuttgart
      Professur für Marketing, Innovations- und Gründungsmanagement

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Erratum to: S. Hankammer et al. (eds.), Customization 4.0, Springer Proceedings in Business and Economics, https://doi.org/10.1007/978-3-319-77556-2 …
      The development of geometric modelling technologies and web technologies provides the ability to present a virtual 3D product in a mass customization (MC) toolkit. Compared with 2D graphic toolkits, 3D toolkit design requires better consideration …
      This paper aims at assessing how Mass Customization (MC) is being implemented in housing companies throughout and a comparison with the recommended approaches existent in the literature. Based on this comparison, the work identifies opportunities …

      Sachgebiete