Direkt zum Inhalt

Rückwirkung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    liegt vor, wenn an einen abgeschlossenen Tatbestand durch eine Rechtsnorm rückwirkend Rechtsfolgen geknüpft werden.

    Man unterscheidet:
    (1) Echte Rückwirkung liegt vor, wenn ein Gesetz nachträglich ändernd in abgewickelte, der Vergangenheit angehörende Tatbestände eingreift. Sie ist grundsätzlich verfassungswidrig.

    (2) Unechte Rückwirkung liegt vor, wenn eine Norm auf gegenwärtig noch nicht abgeschlossene Sachverhalte für die Zukunft einwirkt und Rechtspositionen nachträglich entwertet. Sie ist in Ausnahmen zulässig.

    Mindmap Rückwirkung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rueckwirkung-43724 node43724 Rückwirkung node43209 Stabilisierungspolitik in einer ... node43209->node43724 node48931 Terms of Trade node43209->node48931 node40272 Kaufkraftparität node43209->node40272 node45364 Stagflation node43209->node45364 node40880 Konjunkturpolitik node40880->node43209 node37547 Nachholverbot node37547->node43724 node27877 Absetzung für Abnutzung ... node37547->node27877 node46709 Sonderabschreibung node37547->node46709 node43897 Pensionsrückstellungen node37547->node43897
    Mindmap Rückwirkung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rueckwirkung-43724 node43724 Rückwirkung node43209 Stabilisierungspolitik in einer ... node43209->node43724 node37547 Nachholverbot node37547->node43724

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete