Direkt zum Inhalt

Kaufkraftparität

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Situation, in der die Kaufkraft zweier Währungen, gemessen anhand eines Index von verschiedenen Güterpreisen, gleich ist.

    Arten:
    (1) Absolute Kaufkraftparität: Schreibt man P* bzw. P für den in ausländischer bzw. heimischer Währung ausgedrückten Preis des im Ausland bzw. Inland erzeugten identischen Gutes, und w für den nominellen Wechselkurs in Preisnotierung, so impliziert die Kaufkraftparität: P = wP*. Bei fixem Wechselkurs folgt aus der Kaufkraftparitätenbedingung, dass sich das Inland nicht vor Preisniveauschocks aus dem Ausland abschotten kann (internationaler Preiszusammenhang). Hebt man die Fixierung des Wechselkurses auf, so folgt aus der Kaufkraftparitätenbedingung eine Theorie zur Erklärung von Wechselkursbewegungen bei exogen determinierten Preisniveaus (Kaufkraftparitätentheorie).
    (2) Relative Kaufkraftparität: Absolute Kaufkraftparität kommt dann nicht zustande, wenn die Güter in den beiden Ländern nicht zu denselben Preisen, ausgedrückt in identischer Währung, angeboten werden. Hierfür verantwortlich sind Transportkosten, Handelshemmnisse, Marktsegmentierung, nicht handelbare Güter. In diesen Fällen kann die Kaufkraftparität gleichwohl in relativer Form erfüllt sein, sodass die Veränderungsrate des nominellen Wechselkurses in Preisnotierung gleich ist der Inflationsdifferenz zwischen dem Inland und dem Ausland.

    Vgl. auch Wechselkurstheorie, Wechselkurspolitik.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kaufkraftparität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kaufkraftparitaet-40272 node40272 Kaufkraftparität node50469 Wechselkurs node40272->node50469 node31724 Aufwertung node49727 Totalanalyse offener Volkswirtschaften node45212 Redux-Modell node49727->node45212 node35383 Grenzerlös node37267 Neue Makroökonomik offener ... node45212->node40272 node45212->node35383 node45212->node37267 node41492 Kaufkraftparitätentheorie node41492->node40272 node46517 Parität node46517->node40272 node46517->node41492 node46517->node50469 node40154 Industrieländer node28674 Abwertung node50469->node28674 node48556 Washingtoner Währungsabkommen node48556->node40272 node48556->node31724 node48556->node40154 node48556->node28674 node39859 internationaler Preiszusammenhang node39859->node40272 node40253 Interventionspflicht node40253->node40272 node40253->node50469 node40109 Kurssicherung node40109->node50469 node42966 Portfolio-Ansatz node42966->node50469 node47781 Totalmodelle großer offener ... node47781->node45212
      Mindmap Kaufkraftparität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kaufkraftparitaet-40272 node40272 Kaufkraftparität node50469 Wechselkurs node40272->node50469 node39859 internationaler Preiszusammenhang node39859->node40272 node48556 Washingtoner Währungsabkommen node48556->node40272 node46517 Parität node46517->node40272 node45212 Redux-Modell node45212->node40272

      News SpringerProfessional.de

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die reale Aufwertung des Dollar in der ersten Hälfte der 80er Jahre um fast hundert Prozent hat Zweifel erweckt, ob der Wechselkurs die Tendenz hat, langfristig gegen einen Paritätskurs zu konvergieren. Hysteretische Phänomene, hervorgerufen durch …
      Nach einigen theoretischen Vorbemerkungen zur Gültigkeit und Überprüfbarkeit der Kaufkraftparitätentheorie werden Tests zur Überprüfung der Gültigkeit dieser Hypothese bezüglich des Wechselkurses zwischen U.S. Dollar und Deutscher Mark zwischen …
      In dem ersten der nun folgenden Kapitel, die der empirischen Analyse theoretischer Modelle zur Erklärung des Verhaltens flexibler Wechselkurse gewidmet sind, wird das Konzept der Kaufkraftparitätentheorie (PPP) auf seine langfristige Gültigkeit …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete