Direkt zum Inhalt

soziales Entschädigungsrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Oberbegriff für die einzelnen Rechtsgebiete, nach denen bei Gesundheitsschäden eine soziale Entschädigung bzw. Versorgung in Anspruch genommen werden kann. Das soziale Entschädigungsrecht hat sich aus der Kriegsopferversorgung entwickelt und umfasst heute auch Leistungen nach dem Bundesversorgungsgesetz, Infektionsschutzgesetz, Häftlingshilfegesetz (HHG), Soldatenversorgungsgesetz, Zivildienstgesetz und Opferentschädigungsgesetz (OEG).

    Einheitlicher Grundgedanke ist die Entschädigung und Versorgung von Personen, die aufgrund von Einwirkungen, für die die Allgemeinheit bzw. der Staat die Verantwortung trägt, Gesundheitsschäden erlitten haben.

    Leistungen: Heil- und Krankenbehandlung sowie andere Leistungen zur Erhaltung, Besserung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit, bes. Hilfen im Einzelfall einschließlich Berufsförderung, Beschädigtenrente, Renten an Hinterbliebene, Bestattungsgeld und Sterbegeld sowie Kapitalabfindung, bes. Hilfen im Einzelfall (vgl. § 24 I SGB I). Der Umfang der Leistungen richtet sich generell nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG). Zuständig für die Leistungen sind die Versorgungsbehörden und Landesversorgungsämter; für die bes. Hilfen die Fürsorge- und Hauptfürsorgestellen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap soziales Entschädigungsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziales-entschaedigungsrecht-44613 node44613 soziales Entschädigungsrecht node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node29074 Arbeitsunfähigkeit node40033 Krankenversicherung node48949 Versorgungskrankengeld node48949->node44613 node48949->node29074 node48949->node40033 node39909 Krankengeld node48949->node39909 node41908 Kapitaldeckungsverfahren node44201 Sozialversicherung node41908->node44201 node45071 Privatversicherung node45071->node44201 node42936 Sozialpolitik node44201->node44613 node44201->node47916 node44201->node42936 node27171 Anhaltspunkte für die ... node27171->node44613 node37101 Minderung der Erwerbsfähigkeit ... node27171->node37101 node45837 Schwerbehindertenrecht node27171->node45837 node33798 Grad der Behinderung ... node27171->node33798 node35487 Erwerbsminderung node28480 Arbeitsunfall node50239 Unfallversicherung node37101->node44613 node37101->node35487 node37101->node28480 node37101->node50239
      Mindmap soziales Entschädigungsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziales-entschaedigungsrecht-44613 node44613 soziales Entschädigungsrecht node27171 Anhaltspunkte für die ... node27171->node44613 node37101 Minderung der Erwerbsfähigkeit ... node37101->node44613 node44201 Sozialversicherung node44201->node44613 node48949 Versorgungskrankengeld node48949->node44613

      News SpringerProfessional.de

      • Wenige Unternehmen sind fit für die DSGVO

        Der Countdown läuft: Noch bis zum 25. Mai 2018 haben Organisationen für die Vorbereitungen auf die EU-Datenschutzverordnung Zeit. Wie eine Studie zeigt, hinken die meisten allerdings bei der Umsetzung hinterher. 

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die umgangssprachliche Berufsbezeichnung „Akupunkturmediziner/Akupunkturmedizinerin“ oder „Akupunkteur/Akupunkteurin“ weist z. B. auf Aufbaustudiengänge der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA) hin, mit dem Abschluss …
      Eine flexible Projektorganisation und die Partizipation der Mitarbeiter/innen haben in Rheinland-Pfalz die Modernisierung der Landessozialverwaltung wesentlich unterstützt. Auf umfangreiche Unterstützung und externe Hilfe wurde dabei weitgehend verzi…
      Aufgabe des Sozialrechts ist es, die grundlegenden Wertvorstellungen des Grundgesetzes über die Würde des Menschen (Art 1 Abs 1 GG) und über den sozialen Rechtsstaat (Art 20 Abs 1 und Art 28 Abs 1 GG) im sozialen Bereich in die Rechtswirklichkeit …

      Sachgebiete