Direkt zum Inhalt

Sperrzeit

Definition: Was ist "Sperrzeit"?

Zeitraum, während dessen der ansonsten bestehende Anspruch auf Arbeitslosengeld des SGB III wegen bestimmter in § 144 I SGB III beschriebener Verhaltensweisen des Arbeitslosen ruht.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Zeitraum, während dessen der ansonsten bestehende Anspruch auf Arbeitslosengeld des SGB III wegen bestimmter in § 159 SGB III beschriebener Verhaltensweisen des Arbeitslosen ruht.

    1. Grundgedanke: Die Leistungspflicht aus der Arbeitslosenversicherung soll gemindert werden, wenn der Arbeitslose den Eintritt des Versicherungsfalls selbst herbeigeführt oder verschuldet hat oder aber an der Behebung der eingetretenen Arbeitslosigkeit nicht ausreichend seiner Mitwirkungspflicht nachgekommen ist.

    2. Eintritt der Sperrzeit: Wenn der Arbeitslose ohne wichtigen Grund
    (1) das Arbeitsverhältnis gelöst oder durch ein vertragswidriges Verhalten Anlass für die Kündigung des Arbeitgebers gegeben und dadurch seine Arbeitslosigkeit vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat;
    (2) trotz Belehrung über die Rechtsfolgen eine von der Agentur für Arbeit angebotene Arbeit nicht angenommen oder nicht angetreten hat;
    (3) trotz Belehrung über die Rechtsfolgen die von der Agentur für Arbeit geforderten Eigenbemühungen nicht nachweist;
    (4) trotz Belehrung über die Rechtsfolgen sich geweigert hat, an zumutbaren Ausbildungs-, Umschulungs-, Fortbildungs- oder (beruflichen) Rehabilitationsmaßnahmen teilzunehmen;
    (5) die Teilnahme an einer solchen Maßnahme abgebrochen hat; 
    (6) eine Aufforderung der Agentur für Arbeit, sich zu melden oder zu einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin zu erscheinen, nicht nachkommt;
    (7) sich verspätet arbeitsuchend gemeldet hat.

    3. Dauer: bis zu zwölf Wochen je nach Fallgestaltung (§ 159 III–VI SGB III). Der Leistungsanspruch erlischt ganz, wenn der Arbeitslose Anlass für den Eintritt von Sperrzeit mit einer Dauer von 21 Wochen gegeben, darüber entsprechende Bescheide erhalten hat und zuvor auf diese Rechtsfolgen hingewiesen worden ist (§ 161 I Nr. 2 SGB III).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Sperrzeit"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Sperrzeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sperrzeit-45240 node45240 Sperrzeit node30828 Arbeitslosengeld node45240->node30828 node29485 Arbeitslosenversicherung node45240->node29485 node39883 Mitwirkungspflicht node45240->node39883 node50626 Zwangsmittel node54193 Bedingungsloses Grundeinkommen node54193->node30828 node30828->node29485 node31444 Anwartschaft node30828->node31444 node42058 Schuldverhältnis node40424 Kündigungsschutz node49761 Vertrag node29075 Anfechtung node27704 Aufhebungsvertrag node27704->node45240 node27704->node42058 node27704->node40424 node27704->node49761 node27704->node29075 node42895 Rehabilitation node42895->node39883 node30126 Arbeitslose node29485->node30126 node44201 Sozialversicherung node29485->node44201 node53543 Atypische Beschäftigung node29485->node53543 node27801 Arbeitslosigkeit node29485->node27801 node30696 Außenprüfung node42647 Sozialleistungen node39883->node50626 node39883->node30696 node39883->node42647 node27801->node30828
    Mindmap Sperrzeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sperrzeit-45240 node45240 Sperrzeit node29485 Arbeitslosenversicherung node45240->node29485 node39883 Mitwirkungspflicht node45240->node39883 node30828 Arbeitslosengeld node45240->node30828 node27704 Aufhebungsvertrag node27704->node45240

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete