Direkt zum Inhalt

statische Bilanztheorie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    von Simon (Die Bilanzen der Aktiengesellschaften und der Kommanditgesellschaften auf Aktien, 1886) begründete Theorie über den Zweck der Bilanz. Die statische Bilanz gilt als Mittel zur Darstellung des Vermögensstandes (Vermögensstatus) zu einem gegebenen Zeitpunkt. Sie bezieht sich auf zweierlei:
    (1) auf die Konstitution der Unternehmung, also die grundsätzliche Kapital- und Vermögensbeschaffenheit. Die Vermögenswerte sollen das in ihnen investierte Kapital darstellen, werden also zum Anschaffungswert angesetzt. Keine Abschreibung, sondern passivische Wertberichtigung; keine stillen Rücklagen;
    (2) nach neuerer Auffassung auch auf die Situation der Unternehmung: Das Ergebnis der wirtschaftlichen Tätigkeit einer abgelaufenen Geschäftsperiode wird nachgewiesen durch die Buchführung, deren Aufgabe es ist, die Bilanzposten während der Rechnungsperiode zu kontrollieren. Die Zunahme des Eigenkapitals (ohne Einlagen und Entnahmen) im Vergleich zur Vorjahresbilanz entspricht dem Gewinn des Betriebsabschnittes (Vermögenszuwachs); Vermögensabnahme entsprechend dem Verlust.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap statische Bilanztheorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/statische-bilanztheorie-42764 node42764 statische Bilanztheorie node31266 Buchführung node42764->node31266 node31208 Abschreibung node42764->node31208 node45028 Rentabilität node34982 Eigenkapital node45028->node34982 node32348 Erfolgsrechnung node41890 Jahresabschluss node27031 Bilanztheorien node41890->node27031 node27031->node42764 node27031->node32348 node31477 Bilanz node27031->node31477 node33010 dynamische Bilanztheorie node27031->node33010 node45136 Rechnungswesen node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node31266->node45136 node31266->node31477 node31266->node32782 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node31266->node33703 node43433 Shareholder Value node43433->node34982 node30077 Aufwendungen node38788 Niederstwertprinzip node31208->node38788 node31208->node33703 node34982->node42764 node43179 Rückstellung node34982->node43179 node36395 Imparitätsprinzip node36395->node43179 node38061 Kapital node38061->node34982 node38061->node43179 node43179->node42764 node43179->node30077 node43215 sonstige betriebliche Aufwendungen node43215->node31208 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node27867->node31208
      Mindmap statische Bilanztheorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/statische-bilanztheorie-42764 node42764 statische Bilanztheorie node31208 Abschreibung node42764->node31208 node34982 Eigenkapital node42764->node34982 node31266 Buchführung node42764->node31266 node43179 Rückstellung node43179->node42764 node27031 Bilanztheorien node27031->node42764

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete