Direkt zum Inhalt

Bilanztheorien

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Bilanzauffassungen; von der Wissenschaft aus verschiedenen Anschauungen über Inhalt und Aufgaben der Bilanz und der Erfolgsrechnung entwickelte Lehrmeinungen. Die ersten Bilanztheorien entstanden bereits Ende des 19. Jh., wobei u.a. der statischen, dynamischen und organischen Bilanztheorie in der Literatur die größte Bedeutung zugemessen wurde.

    1. Die statische Bilanztheorie betont die richtige Vermögensermittlung am Bilanzstichtag. Im wissenschaftlichen Diskurs haben sich zwei Ausprägungen herausgebildet, die Fortführungs- und Zerschlagungsstatik. Während die Fortführungsstatiker von der Unternehmensfortführung ausgehen, wollen die Vertreter der Zerschlagungsstatik das Vermögen unter der Fiktion einer Unternehmenszerschlagung ermittelt wissen.

    2. Die dynamische Bilanztheorie sieht den entscheidenden Bilanzzweck nicht in der richtigen Darstellung des Vermögens, sondern in der Gewinnermittlung. Um den Gewinn richtig zu ermitteln wird eine verzerrte Vermögensdarstellung in Kauf genommen.

    3. Die organische Bilanztheorie ist im Gegensatz zur statischen und dynamischen dualistisch geprägt, da sie die Aufgabe der Bilanz sowohl in der richtigen Vermögens- als auch in der Gewinnermittlung sieht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bilanztheorien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanztheorien-27031 node27031 Bilanztheorien node42764 statische Bilanztheorie node27031->node42764 node33010 dynamische Bilanztheorie node27031->node33010 node31477 Bilanz node27031->node31477 node32348 Erfolgsrechnung node27031->node32348 node39327 Kosten node34982 Eigenkapital node43179 Rückstellung node43179->node42764 node31208 Abschreibung node42764->node34982 node42764->node31208 node31266 Buchführung node42764->node31266 node39862 Leistungsbilanz node39862->node33010 node33010->node31477 node32667 Ertrag node50306 Wertschöpfung node50306->node32348 node32348->node39327 node32348->node32667 node33703 Gewinn- und Verlustrechnung ... node32348->node33703 node33063 Equity-Methode node41890 Jahresabschluss node33063->node41890 node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node41890->node27031 node41890->node31477 node41890->node32782 node41890->node33703 node38061 Kapital node38061->node31477 node39454 Investition node39454->node31477 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node31477 node34658 Doppelte Buchhaltung node34658->node31477
      Mindmap Bilanztheorien Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanztheorien-27031 node27031 Bilanztheorien node31477 Bilanz node27031->node31477 node32348 Erfolgsrechnung node27031->node32348 node33010 dynamische Bilanztheorie node27031->node33010 node42764 statische Bilanztheorie node27031->node42764 node41890 Jahresabschluss node41890->node27031

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete