Direkt zum Inhalt

Tobins Quotient

Definition

Tobin‘s Q., Tobin’s Q-Ratio, Nach James Tobin benannte Kennziffer.

Unternehmenswert im Verhältnis zum Wiederbeschaffungswert aller Aktiva.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Ursprung in der Theorie der Einkommensverteilung: Die heute als Tobins Quotient (Tobin’s Q) bekannte Kennziffer wurde ursprünglich von Nicolas Kaldor im Rahmen der Cambridge-Theorie der Verteilung als „Kaldors v“ eingeführt. Die Größe spielt eine wichtige Rolle bei der Bestimmung des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts und der Einkommensverteilung in einem Modell, in dem sich Unternehmen durch die Ausgabe von Anleihen finanzieren, die von den privaten Haushalten als Anlage für ihre Ersparnisse verwendet werden können.

    Bestimmung: Verhältnis des Marktwertes eines Unternehmens zu seinem Substanzwert (Wiederbeschaffungskosten). Der Tobinssche Quotient ist für die gesamte Volkswirtschaft in der Praxis nicht leicht zu ermitteln. Für Aktiengesellschaften mit öffentlich gehandelten Aktien lassen sich zwar die Börsenwerte ermitteln, hinzu kommen aber noch die Werte von Unternehmen, die nicht öffentlich gehandelt werden.

    Vgl. Tobin's q, Marktlagengewinn.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Tobins Quotient Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tobins-quotient-54443 node54443 Tobins Quotient node41597 Keynes-Kaldor-Verteilungstheorie node54443->node41597 node50683 Tobin's q node54443->node50683 node37874 Marktlagengewinn node54443->node37874 node39794 Lohnquote node41597->node39794 node40631 Investitionsquote node41597->node40631 node50288 Verteilungstheorie node41597->node50288 node27964 Cambridge-Theorie der Verteilung node27964->node41597 node47644 Tobin node50683->node47644 node43895 Offenmarktpolitik node50683->node43895 node36048 dynamische Einkommen node37874->node36048 node42167 Q-Gewinn node42167->node54443 node42167->node36048 node48888 Unternehmergewinn node42167->node48888
      Mindmap Tobins Quotient Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/tobins-quotient-54443 node54443 Tobins Quotient node41597 Keynes-Kaldor-Verteilungstheorie node54443->node41597 node50683 Tobin's q node54443->node50683 node37874 Marktlagengewinn node54443->node37874 node42167 Q-Gewinn node42167->node54443

      News SpringerProfessional.de

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      • "Im Einkauf erwarte ich für KI noch einen großen Schub"

        Die Wolf GmbH hat die digitale Transformation im Einkauf stark vorangetrieben. Der Systemanbieter für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik fördert schnelle Prozesse durch technologischen und organisatorischen Fortschritt, so Purchasing Director Ernst Kranert im Interview.

      • Warum Unternehmen ein Fehlermanagement brauchen

        Fehler werden mit schlampiger Arbeit assoziiert. Dabei haben sie häufig mit belastenden Situationen in Unternehmen zu tun. Wie Manager mit Fehlern umgehen sollten und was sie von Piloten lernen können, beschreibt Gastautor Jan U. Hagen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hagen Krämer
      Hochschule Karlsruhe, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
      Professor für Economics (Volkswirtschaftslehre)

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Ausführungen zum Stand der Forschung beginnen mit der Darstellung der Theorien zur Erklärung des IP-Zusammenhangs und der Vorstellung der entsprechenden empirischen Ergebnisse. Für diesen Zweck wurde Contractor (2012, S. 320) folgend zwischen …
      Für die Überprüfung der Hypothesen wurde eine Stichprobe deutscher und US-amerikanischer börsennotierter Unternehmen erhoben. Wie bereits im Kapitel 2.3 beschrieben, fokussierte sich die bisherige empirische Forschung stark auf die Analyse der …
      Der Wert eines Unternehmens bestimmt sich unter der Voraussetzung ausschließlich finanzieller Ziele durch den Barwert der mit dem Eigentum an dem Unternehmen verbundenen Nettozuflüsse an die Unternehmenseigner (Nettoeinnahmen der …

      Sachgebiete