Direkt zum Inhalt

Verhältniswahl

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Wahlverfahren, bei dem die Sitzverteilung nach dem Verhältnis der auf die einzelnen Parteien (Listen) entfallenen Stimmen berechnet wird, nicht aber danach, wer die meisten Stimmen erhält (Mehrheitswahl, auch Persönlichkeitswahl). Nach diesem Verfahren werden in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg die Landtage z.T. gewählt, für den Bundestag gilt die sog. personalisierte Verhältniswahl, die Elemente der Verhältniswahl und der Persönlichkeitswahl enthält.

    Mindmap Verhältniswahl Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhaeltniswahl-50259 node50259 Verhältniswahl node38860 Mehrheitswahl node50259->node38860 node30276 Bundestag node50259->node30276 node39448 Mitbestimmungsgesetz (MitbestG) node39448->node50259 node38030 Mitbestimmung node39448->node38030 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node39448 node31465 Arbeit node31465->node39448 node50410 Vorstand node50410->node39448 node37338 Mehrheitsprinzip node37338->node38860 node37631 Mehrheit node37631->node38860 node27051 Bundesregierung node27051->node30276 node27114 Bundesrat node27114->node30276 node28267 Bundeshaushalt node28267->node30276 node30695 Bundesversammlung node30695->node50259 node30695->node30276 node30644 Bundespräsident node30695->node30644
    Mindmap Verhältniswahl Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhaeltniswahl-50259 node50259 Verhältniswahl node38860 Mehrheitswahl node50259->node38860 node30276 Bundestag node50259->node30276 node39448 Mitbestimmungsgesetz (MitbestG) node39448->node50259 node30695 Bundesversammlung node30695->node50259

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete