Direkt zum Inhalt

Wiederholungsgefahr

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Wettbewerbsverstöße, Verletzungen gewerblicher Schutzrechte und Urheberrechte begründen die (widerlegbare) tatsächliche Vermutung der Wiederholung und lösen den Verletzungsunterlassungsanspruch aus. Wiederholungsgefahr kann von seltenen Ausnahmefällen abgesehen nur durch die Abgabe einer Unterlassungserklärung ausgeschlossen werden, die durch eine hinreichende Vertragsstrafe zu sichern ist. Verjährte Rechtsverletzungen begründen als solche keine Wiederholungsgefahr, es sei denn, es liegen bes. Umstände wie eine Berühmung vor, die sich auch aus der Art der Rechtsverteidigung im Prozess ergeben kann (Erstbegehungsgefahr).

    Mindmap Wiederholungsgefahr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wiederholungsgefahr-47505 node47505 Wiederholungsgefahr node32988 Erstbegehungsgefahr node47505->node32988 node49335 Unterlassungserklärung node32988->node49335 node49335->node47505 node28454 Abmahnung node49335->node28454 node48872 unlauterer Wettbewerb node49335->node48872 node33762 gewerblicher Rechtsschutz node49335->node33762 node31121 Begehungsgefahr node31121->node47505 node31121->node32988 node31121->node49335 node32110 Haftung node32110->node31121 node36785 Drittunterwerfung node36785->node47505 node36785->node49335 node36785->node28454 node40516 Klagebefugnis node40516->node36785
    Mindmap Wiederholungsgefahr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wiederholungsgefahr-47505 node47505 Wiederholungsgefahr node32988 Erstbegehungsgefahr node47505->node32988 node49335 Unterlassungserklärung node47505->node49335 node31121 Begehungsgefahr node31121->node47505 node36785 Drittunterwerfung node36785->node47505

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com