Direkt zum Inhalt

Attribution

Definition

Zuschreibung von Eigenschaften und Ursache-Wirkung-Beziehungen gegenüber der Realität durch die handelnde Person zur Erleichterung der Orientierung im Alltag. Attributionen ersetzen häufig überprüftes Wissen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Zuschreibung von Eigenschaften und Ursache-Wirkung-Beziehungen gegenüber der Realität durch die handelnde Person zur Erleichterung der Orientierung im Alltag. Attributionen ersetzen häufig überprüftes Wissen.

    Formen: Kausal-Attribution liegt vor, wenn die Person spezifischen Bedingungen Ursachencharakter zuschreibt; internale Kausal-Attribution, wenn die Person Erfolg/Misserfolg auf Bedingungen in ihr selbst (Fähigkeiten) zurückführt; externale Kausal-Attribution, wenn die Person Erfolg/Misserfolg durch Bedingungen in der Umwelt (Zufall) erklärt.

    Die in der Leistungsmotivation wichtige Orientierung „Hoffnung auf Erfolg” wird attributionstheoretisch durch stabile Tendenzen der Person zu internaler Attribution gegenüber erlebtem Erfolg zu erklären versucht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Attribution Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/attribution-31070 node31070 Attribution node37458 Leistungsmotivation node31070->node37458 node43388 psychologische Testverfahren node34088 Führungskräfte node36651 Führungslehre node33168 Führung node38362 Interaktionstheorie der Führung node38362->node31070 node38362->node34088 node38362->node36651 node38362->node33168 node26995 Akzeptanz node38362->node26995 node35688 Gruppe node35277 Führer node35277->node31070 node35277->node33168 node35277->node38362 node35277->node35688 node36232 Eigenschaftstheorie der Führung node32420 Führungseigenschaften node32420->node31070 node32420->node43388 node32420->node36232 node28618 Arbeitszufriedenheit node36234 Humanisierung der Arbeit node48106 Werkszeitschrift node31522 Betriebsklima node48106->node31522 node31522->node31070 node31522->node28618 node31522->node36234 node40378 Leistungsbereitschaft node40378->node37458 node38456 Motivation node38456->node37458
      Mindmap Attribution Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/attribution-31070 node31070 Attribution node37458 Leistungsmotivation node31070->node37458 node31522 Betriebsklima node31522->node31070 node32420 Führungseigenschaften node32420->node31070 node35277 Führer node35277->node31070 node38362 Interaktionstheorie der Führung node38362->node31070

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Günter W. Maier
      Universität Bielefeld,
      Fakultät für Psychologie, Sportwissenschaften
      Abteilung für Psychologie
      Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      We propose BinAuthor, a novel and the first compiler-agnostic method for identifying the authors of program binaries. Having filtered out unrelated functions (compiler and library) to detect user-related functions, it converts user-related …
      Crane incidents occur in the ports of South Africa and around the world in the maritime industry. Crane operators’ and crane supervisors’ accounts of such events are used in investigations and therefore the accuracy of the findings from the …
      The goal of authorship attribution is to assign the controversial texts to the known authors correctly. With the development of social media services, authorship attribution for short texts becomes very necessary. In the earlier works, topic …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete