Direkt zum Inhalt

Attribution

Definition

Zuschreibung von Eigenschaften und Ursache-Wirkung-Beziehungen gegenüber der Realität durch die handelnde Person zur Erleichterung der Orientierung im Alltag. Attributionen ersetzen häufig überprüftes Wissen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Zuschreibung von Eigenschaften und Ursache-Wirkung-Beziehungen gegenüber der Realität durch die handelnde Person zur Erleichterung der Orientierung im Alltag. Attributionen ersetzen häufig überprüftes Wissen.

    Formen: Kausal-Attribution liegt vor, wenn die Person spezifischen Bedingungen Ursachencharakter zuschreibt; internale Kausal-Attribution, wenn die Person Erfolg/Misserfolg auf Bedingungen in ihr selbst (Fähigkeiten) zurückführt; externale Kausal-Attribution, wenn die Person Erfolg/Misserfolg durch Bedingungen in der Umwelt (Zufall) erklärt.

    Die in der Leistungsmotivation wichtige Orientierung „Hoffnung auf Erfolg” wird attributionstheoretisch durch stabile Tendenzen der Person zu internaler Attribution gegenüber erlebtem Erfolg zu erklären versucht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Attribution Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/attribution-31070 node31070 Attribution node37458 Leistungsmotivation node31070->node37458 node43388 psychologische Testverfahren node34088 Führungskräfte node36651 Führungslehre node33168 Führung node38362 Interaktionstheorie der Führung node38362->node31070 node38362->node34088 node38362->node36651 node38362->node33168 node26995 Akzeptanz node38362->node26995 node35688 Gruppe node35277 Führer node35277->node31070 node35277->node33168 node35277->node38362 node35277->node35688 node36232 Eigenschaftstheorie der Führung node32420 Führungseigenschaften node32420->node31070 node32420->node43388 node32420->node36232 node28618 Arbeitszufriedenheit node36234 Humanisierung der Arbeit node48106 Werkszeitschrift node31522 Betriebsklima node48106->node31522 node31522->node31070 node31522->node28618 node31522->node36234 node40378 Leistungsbereitschaft node40378->node37458 node38456 Motivation node38456->node37458
      Mindmap Attribution Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/attribution-31070 node31070 Attribution node37458 Leistungsmotivation node31070->node37458 node31522 Betriebsklima node31522->node31070 node32420 Führungseigenschaften node32420->node31070 node35277 Führer node35277->node31070 node38362 Interaktionstheorie der Führung node38362->node31070

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Günter W. Maier
      Universität Bielefeld,
      Fakultät für Psychologie, Sportwissenschaften
      Abteilung für Psychologie
      Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      As a general rule, both individuals and firms may be subject to sanction. In order to verify which kind of persons might be investigated and sanctioned, it is necessary to refer to the particular Guidelines under which the case in question is …
      Multi-layer distributed systems, such as those found in corporate systems, are often the target of multi-stage attacks. Such attacks utilize multiple victim machines, in a series, to compromise a target asset deep inside the corporate network.
      Authorship attribution is a text classification technique, which is used to find the author of an unknown document by analyzing the documents of multiple authors. The accuracy of author identification mainly depends on the writing styles of the …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete