Direkt zum Inhalt

Behavioral Branding

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Umsetzung der Markenidentität im Unternehmen nach innen bei den Mitarbeitern.

    2. Ziele: Die Mitarbeiter sollen Identifikation und Commitment zur Marke - Markencommitment - aufbauen und zu Markenbotschaftern werden. Durch markenkonformes Verhalten der Mitarbeiter wird das Image der Marke bei allen externen Anspruchsgruppen gestärkt.

    3. Implementierung: a) Aufbau von markenbezogenem Wissen bei den handelnden Personen als Grundlage für markenkonformes Durchführen von Maßnahmen im Unternehmen.

    b) Identifikation der Manager und Mitarbeiter mit der Marke in Bezug auf die charakteristischen und wesensprägenden Merkmale der Marke.

    c) Durch das markenkonforme Wissen und Identifikation soll Markencommitment aufgebaut werden.

    d) Auf dieser Basis soll markenkonformes Verhalten gesteigert werden, sodass dadurch die Marke stärker und aus einem Guss nach außen transportiert werden kann.

    4. Wirkungen der Maßnahmen: Unternehmen, deren Mitarbeiter sich committen, verzeichnen einen signifikant höheren Umsatz und Erlös als solche, bei denen Mitarbeiter sich nur wenig dem Unternehmen verbunden fühlen. Je größer das Engagement der Arbeitnehmer ist, desto größer fällt das Einnahmenwachstum des Unternehmens aus, und je geringer das Mitarbeiterengagement, desto höher sind die Kosten pro verkaufter Einheit.

    5. Probleme: ergeben sich aus der mangelnden Kommunikation von klaren Informationen aus dem Top-Management, mangelnder Motivation von Top-Managern und Mitarbeitern sowie fehlendem Vorleben des Top-Managements und fehlender Umsetzung von langfristigen Maßnahmen und Verhaltensweisen zur Stärkung des langfristigen Unternehmenserfolges.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Behavioral Branding Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/behavioral-branding-51859 node51859 Behavioral Branding node34829 Image node51859->node34829 node40451 Markenidentität node51859->node40451 node43401 Spillover-Effekt node43401->node34829 node31786 Corporate Identity node43401->node31786 node36017 Fundraising node36017->node34829 node44206 Public Relations (PR) node34829->node44206 node48977 Zielgruppe node36974 Marke node40451->node48977 node40451->node36974 node52682 Unternehmenskommunikation node52682->node31786 node39592 Kommunikationspolitik node39592->node51859 node39592->node40451 node42864 Sponsoring node39592->node42864 node48161 Werbung node39592->node48161 node37167 Kommunikation node39592->node37167 node49642 Unternehmenskultur node49642->node34829 node30453 Corporate Design node31786->node51859 node31786->node40451 node31786->node49642 node31786->node30453 node39435 Marketing node39435->node39592 node52681 Markenmanagement node52681->node51859 node52681->node44206 node52681->node36974 node52681->node48161 node52681->node39435
      Mindmap Behavioral Branding Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/behavioral-branding-51859 node51859 Behavioral Branding node40451 Markenidentität node51859->node40451 node34829 Image node51859->node34829 node39592 Kommunikationspolitik node39592->node51859 node31786 Corporate Identity node31786->node51859 node52681 Markenmanagement node52681->node51859

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete