Direkt zum Inhalt

Markencommitment

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: beschreibt eine langfristige, durch Einstellung und Verhalten geprägte Bindung interner Anspruchsgruppen an ein Unternehmen bzw. an eine Marke.

    2. Komponenten des Commitment:
    (1) rationales Commitment, bezieht sich auf die Kosten, die mit dem Verlassen des Unternehmens verbunden sind (= Der Mitarbeiter muss im Unternehmen bleiben). Rationales Commitment führt primär zur Fügsamkeit, d.h. der Aneignung markenkonformer Verhaltensweisen, um Belohnungen zu erhalten und Bestrafungen zu entgehen.
    (2) Affektives Commitment, bezieht sich auf die emotionale Bindung, die ein Mitarbeiter zur Marke hat (= Der Mitarbeiter möchte im Unternehmen bleiben). Mitarbeiter mit affektivem Commitment identifizieren sich in hohem Maße mit dem Unternehmen, sodass Erfolge bzw. Misserfolge des Unternehmens als die eigenen betrachtet werden.
    (3) Normatives Commitment, beschreibt eine moralische Verpflichtung im Unternehmen zu bleiben (= Der Mitarbeiter fühlt sich verpflichtet, im Unternehmen zu bleiben). Dies führt primär zur Internalisierung der Werte, die verinnerlicht und als Leitwerte des eigenen Handelns übernommen werden.

    3. Ziele: Das Commitment führt zu einer höheren Leistungsbereitschaft, größerem Eifer und weniger Fehlzeiten. Zudem erhöht sich die Weiterempfehlungsbereitschaft. Die stärksten Wirkungen gehen vom affektiven Commitment aus.

    4. Ausprägungen: Commitment in einem Unternehmen kann sich grundsätzlich auf verschiedene Objekte richten: auf die Unternehmensmarke, Familien- oder Produktmarken bei Unternehmen mit Markenportfolios oder komplexen Markenarchitekturen, es kann sogar abteilungs- und länderspezifisch variieren.

    Vgl. auch Behavioral Branding.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Markencommitment"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Markencommitment Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/markencommitment-51937 node51937 Markencommitment node37223 Internalisierung node51937->node37223 node40378 Leistungsbereitschaft node51937->node40378 node27010 Anspruchsgruppen node51937->node27010 node36974 Marke node51937->node36974 node31786 Corporate Identity node30892 Disposition node35704 Führungsverhalten node40911 Leistung node45598 Produktionsfaktoren node40378->node30892 node40378->node35704 node40378->node40911 node40378->node45598 node49642 Unternehmenskultur node33168 Führung node52688 harte und weiche ... node52672 interne Kommunikation node52672->node51937 node52672->node31786 node52672->node49642 node52672->node33168 node52672->node52688 node46282 Stakeholder-Ansatz node27010->node46282 node34235 gewerbliche Schutzrechte node36351 Handelsmarke node36351->node36974 node40451 Markenidentität node40451->node36974 node54201 Omni-Channel-Management node54201->node36974 node36974->node34235 node53968 Zielsystem der Unternehmung node53968->node27010 node36017 Fundraising node36017->node27010 node48943 Unternehmensethik node48943->node27010
    Mindmap Markencommitment Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/markencommitment-51937 node51937 Markencommitment node27010 Anspruchsgruppen node51937->node27010 node36974 Marke node51937->node36974 node40378 Leistungsbereitschaft node51937->node40378 node37223 Internalisierung node51937->node37223 node52672 interne Kommunikation node52672->node51937

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Esch, F.-R./Hartmann, K./Strödter, K. : Analyse und Stärkung des Markencommitment in Unternehmen
    Wiesbaden, 2009, S. in: Tomczak, T./Esch, F.-R./Kernstock, J./Herrmann, A. (Hg.): Behavioral Branding. Wie Mitarbeiterverhalten die Marke stärkt

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete