Direkt zum Inhalt

internationale Kommunikationspolitik

Definition

Abstimmung und Koordination des grenzüberschreitenden Einsatzes der Informations- und Kommunikationsinstrumente eines Unternehmens bzw. einer Marke.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Entscheidungen über den grenzüberschreitenden Einsatz informations- und kommunikationsbezogener Instrumente zur Übermittlung von Informationen und Bedeutungsinhalten, die der Beeinflussung von Meinungen, Einstellungen, Erwartungen und Verhaltensweisen gemäß spezifischer Zielsetzungen dienen. Überlegungen zum adäquaten, internationalen Instrumenteneinsatz zielen auf Möglichkeiten einer inhaltlichen Standardisierung (Ermittlung einer zielgruppengerechten Ansprache, z.B. ernst oder humorvoll, rational oder emotional), einer formalen Standardisierung (Bestimmung verbaler und visueller Gestaltungselemente, z.B. können Werbebotschaften wortgetreu übersetzt werden?) sowie einer Standardisierung der Mediaplanung (Welche Werbeträger können zur Erreichung länderübergreifender Zielgruppen eingesetzt werden?). Die Kommunikationsinstrumente (Werbung, Public Relations (PR), Behavioral Branding, Verkaufsförderung und persönlicher Verkauf) sind auf die Markenindentität abzustimmen und u.a. nach länderspezifischen Markt- und Wettbewerbsstrukturen, Einkaufsgewohnheiten, Medienstruktur, Agenturkompetenz sowie rechtlich-politischen (Werbebeschränkungen, Zulässigkeit vergleichender Werbung) und kulturellen Besonderheiten (Sprache, Tradition, Einstellungen etc.) auszuwählen und zu gestalten.

    2. Möglichkeit der Organisation der internationalen Kommunikationspolitik zwischen Stammhaus und ausländischen Unternehmenseinheiten:
    (1) zentrale Planung und Ausführung der internationalen Werbepolitik und Anpassung der Werbemittel an die jeweiligen Zielmärkte, soweit erforderlich (v.a. Sprache),
    (2) Kooperation und Abstimmung zwischen Zentrale und lokalen Einheiten bei Planung, Gestaltung und Durchführung,
    (3) autonome Planung und Durchführung der Kommunikationspolitik durch nationale Unternehmenseinheiten bei zentraler Budgetkontrolle. Eine Orientierung am internationalen Produktlebenszyklus ist unerlässlich, da je nach Phasenstadium spezifische Kommunikationsaktivitäten erforderlich sind. Bei der Umsetzung sind bei der internationalen Mediaplanung v.a. die inhaltliche, zeitliche und mengenmäßige Abstimmung des internationalen Mediaplans (Streuplan), Sprachbarrieren als Verbreitungsgrenze oder grenzüberschreitende Reichweiten einzelner Kommunikationsträger (z.B. Satellitenfernsehen) zu bedenken.

    Vgl. auch internationales Marketing, internationale Public Relations, Kommunikationspolitik.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap internationale Kommunikationspolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-kommunikationspolitik-38204 node38204 internationale Kommunikationspolitik node48180 Verkaufsförderung node38204->node48180 node51859 Behavioral Branding node38204->node51859 node49511 Werbeträger node38204->node49511 node44206 Public Relations (PR) node38204->node44206 node39592 Kommunikationspolitik node38204->node39592 node48161 Werbung node38204->node48161 node44990 Personalbeschaffung node44990->node44206 node43523 Push-Money-Förderung node43523->node48180 node46934 Wiederverkaufsnachlass node46934->node48180 node48180->node39592 node31786 Corporate Identity node31786->node51859 node34829 Image node51937 Markencommitment node40451 Markenidentität node51859->node34829 node51859->node51937 node51859->node40451 node38980 Issue Monitoring node38980->node44206 node39435 Marketing node39049 Media node49511->node39049 node44206->node39435 node40721 kooperative Werbung node40721->node48161 node40386 Irritation node40386->node48161 node46420 Order of Merit-Test node46420->node48161 node39592->node44206 node48161->node39592 node41116 Kontakthäufigkeit node41116->node49511 node39777 Mediaselektion node39777->node49511 node46861 Streukosten node46861->node49511 node43977 Sammelmarken node43977->node48180
      Mindmap internationale Kommunikationspolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/internationale-kommunikationspolitik-38204 node38204 internationale Kommunikationspolitik node49511 Werbeträger node38204->node49511 node48161 Werbung node38204->node48161 node44206 Public Relations (PR) node38204->node44206 node51859 Behavioral Branding node38204->node51859 node48180 Verkaufsförderung node38204->node48180

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch
      Universität Gießen,
      FB Wirtschaftswissenschaften,
      Fak. BWL I
      Inhaber der Professur für Marketing
      Prof. Dr. Johann Engelhard
      Universität Bamberg,
      Lehrstuhl für BWL, insb.
      Internationales Management
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die internationale Kommunikationspolitik ist mindestens ebenso stark wie das bereits behandelte Marketing-Mix-Element Preispolitik von der Art und Weise der Internationalisierung der Produkte einer Firma abhängig, vielleicht sogar in viel …
      Der vorliegende Beitrag gliedert sich in zwei Teile: im ersten Teil steht vornehmlich die zwischenmenschliche Kommunikation im Vordergrund, im zweiten Teil die Kommunikationspolitik der Unternehmung.
      Der vorliegende Beitrag gliedert sich in zwei Teile: im ersten Teil steht vornehmlich die zwischenmenschliche Kommunikation im Vordergrund, im zweiten Teil die Kommunikationspolitik der Unternehmung.

      Sachgebiete