Direkt zum Inhalt

persönlicher Verkauf

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Personal Selling, Sales Force. 1. Begriff: Komponente des Kommunikations-Mix. Persönlicher Verkauf beruht auf dem unmittelbaren Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer beim Absatz von Waren und Dienstleistungen. Zentrale Stellung beim Angebot erklärungsbedürftiger Produkte, wo das Kaufverhalten (Käufer- und Konsumentenverhalten, organisationales Kaufverhalten) im großen Maße von Beratungs- und Überzeugungsleistungen des Verkäufers beeinflusst wird.

    2. Aufgaben: Auffinden potenzieller Kunden, Ermittlung des Kundenbedarfs, Erlangung von Kaufanträgen, Pflege der Beziehungen zwischen Lieferant und Kunden (Imagebildung), Gewinnung von Marktinformationen, Übernahme logistischer Funktionen.

    3. Formen: Außendienstverkauf (Verkaufsbesuche beim Käufer); Messe-Verkauf; Party-Verkauf (Verkauf auf organisierten Einladungen); Wiederverkäufer-Verkauf; Telefonverkauf (fernmündliche Auftragserlangung); Verkauf auf Topmanager-Ebene (Verkauf durch Geschäftsleitung).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap persönlicher Verkauf Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/persoenlicher-verkauf-43555 node43555 persönlicher Verkauf node36945 Kommunikations-Mix node43555->node36945 node45715 organisationales Kaufverhalten node43555->node45715 node38232 Käufer- und Konsumentenverhalten node43555->node38232 node39592 Kommunikationspolitik node43555->node39592 node41139 Kaufklassen node40069 Kundenbindung node32777 Hard Selling node32777->node43555 node32777->node40069 node48180 Verkaufsförderung node48161 Werbung node48161->node43555 node39435 Marketing node27783 Absatzkommunikationspolitik node27783->node43555 node27783->node48180 node27783->node48161 node27783->node39435 node38495 Interaktionsansätze node41363 Kaufphasen(ansatz) node36945->node39592 node29360 Buying Center node45715->node41139 node45715->node38495 node45715->node41363 node45715->node29360 node46274 Stimulus node46274->node38232 node46465 Reaktion node46465->node38232 node29255 Customizing node29255->node38232 node42026 Soft Selling node42026->node43555 node42026->node32777
      Mindmap persönlicher Verkauf Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/persoenlicher-verkauf-43555 node43555 persönlicher Verkauf node36945 Kommunikations-Mix node43555->node36945 node38232 Käufer- und Konsumentenverhalten node43555->node38232 node45715 organisationales Kaufverhalten node43555->node45715 node27783 Absatzkommunikationspolitik node27783->node43555 node32777 Hard Selling node32777->node43555

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch
      Universität Gießen,
      FB Wirtschaftswissenschaften,
      Fak. BWL I
      Inhaber der Professur für Marketing

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Persönliche Verkauf zählt im Business-to-Business-Marketing zu den wichtigsten Marketinginstrumenten. Ihm kommt dabei eine Doppelrolle zu: zum einen ist er als direkter Vertriebsweg zum Kunden zu den Distributionsinstrumenten zu zählen, zum …
      Wenn Sie dieses Buch bis hierher durchgearbeitet haben, konnten Sie alle notwendigen Aspekte entdecken, die Sie auf dem Weg zum Profi im Verkauf begleiten werden. Auf den folgenden Seiten geht es darum, Ihnen die einzelnen Bausteine auf diesem Weg …
      Jedes Gespräch verlangt vom Verkäufer ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Hinwendungsbereitschaft und Anpassung an die Person und Interessenlage des Gesprächspartners. Häufig wird schon in den ersten entscheidenden Sekunden der Kontaktaufnahme …

      Sachgebiete